28.03.11 14:32 Uhr
 702
 

Urteil: Dreckige Geldscheine müssen von Gläubigern nicht angenommen werden

Beschriebene, gestempelte oder verdreckte Geldscheine müssen von Gläubigern nicht angenommen werden, urteilte das Amtsgericht München.

Auch im normalen Zahlungsverkehr werden solche Geldscheine manchmal nicht angenommen, also dürfe dies einem Gläubiger auch nicht zugemutet werden.

Geklagt hatte ein Mann, der dreizehn 50 Euro-Scheine für ein Darlehen zurück erhalten hatte, die alle mit einem Stempel zum Tierschutz versehen waren. Er verlangte "unbeschädigtes Geld" und bekam nun Recht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Urteil, Gläubiger, Geldschein, Stempel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 15:13 Uhr von campino1601
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Warum? Geld ist Geld, und auch mit Stempel hat es noch seinen Wert.
Lächerlich.
Kommentar ansehen
28.03.2011 15:48 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Klingt ganz nach ner Aufforderung zur Geldwaesche..
Kommentar ansehen
28.03.2011 16:03 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte immer dass Papiergeld, wie auch Münzen ein offizielles Zahlungsmittel sind. Wo hört das dann auf? Bei Münzen, die einen Kratzer haben oder bei Scheinen, die einen Knick oder Riß haben?
Zur Not gibts auch noch eine Bank, die tauschen das Geld auf jeden Fall.

Und 13 Stück 50 Euroscheine, naja. 650 Euro! Das ich nicht lache!

[ nachträglich editiert von F.Steinegger ]
Kommentar ansehen
28.03.2011 16:23 Uhr von ptahotep
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant: Und was ist wenn man mit dem Gläubiger zur Bank geht (sei es jetzt Schalter oder Automat) und bekommt dort solche Scheine ausgehändigt?
Kommentar ansehen
28.03.2011 16:27 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn der sache: Schnell weitergeben!
Kommentar ansehen
28.03.2011 19:03 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@F.Steinegger: Das ist so nicht ganz richtig. Banken sind nicht dazu verpflichtet, absichtlich beschädigte Geldscheine umzutauschen. Sie können diese sogar einbehalten um den weiteren Umlauf dieser Scheine zu verhindern.

http://www.frag-einen-anwalt.de/...

Edit: auf falsches Posting geantwortet.

Übrigens: Stellt euch doch mal vor, der Gläubiger sei Metzger. Soll er das Geld in seine Kasse legen und jedem Kunden als Wechselgeld mitgeben, wenn da "esst kein Fleisch" drauf steht?

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
29.03.2011 08:11 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Leute wissen den Wert des Geldes nicht mehr zu schätzen und beschädigen es meist mutwillig, oder fahrlässig.

Vielen Menschen sscheint wohl nicht klar zu sein, dass der Staat Eigentürmer des Geldes, wir lediglich die Besitzer sind. Das Gesetz sagt, wer fremdes Eigentum mutwillig beschädigt, macht sich strafbar.

Nicht die Banken sondern lediglich die Bundesbank ersetzt stark beschädigte Banknoten oder Münzen. Das kann durch die lange Umlaufzeit des Geldes geschehen, oder wenn man Scheine hat, wie in diesem Falle entstellt durch Beschreiben oder Bedrucken oder wenn man einen beschädigten Schein, wo mehr als die Hälfte noch vorhanden ist, sein.

Der Gläubiger hat völlig recht gehandelt, wenn er sich geweigert hat das gestempelte Geld anzunehmen.
Kommentar ansehen
29.03.2011 18:30 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: ein weit verbreiteter Irrglaube. In der Tat ist der Besitzer von Geldscheinen in den meißten Fällen auch der Eigentümer (Solange er es nicht für jemand anderen transportiert bzw. aufbewahrt). Das heißt, theoretisch darfst Du die Geldscheine bemalen, bestempeln, Dir sonst wo hin stecken so lange Du willst. Nur darfst Du sie dann nicht mehr weiter in Umlauf bringen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?