28.03.11 14:01 Uhr
 118
 

Facebook möchte angeblich Barack Obamas ehemaligen Sprecher einstellen

Robert Gibbs war der Sprecher von US-Präsident Barack Obama, ist aber vor zwei Jahren zurückgetreten.

Eigentlich wollt er noch die neue Kampagne zur Wiederwahl Obamas mit betreiben, aber das weltgrößte Online-Netzwerk möchte ihn nun unbedingt für sich selbst gewinnen.

Der 39-Jährige soll für Facebook den geplanten Börsengang im Jahre 2012 pressemäßg verstärken. Momentan ist Facebook mehr als 60 Milliarden Dollar wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Barack Obama, Börsengang, Sprecher, Robert Gibbs
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?