28.03.11 11:44 Uhr
 173
 

Würzburg: Beziehungsstreit am Bahnhof ruft Polizei auf den Plan

Am Samstag, dem 26. März, ist es am Würzburger Hauptbahnhof zu einem Beziehungsstreit mit handfesten Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Am Vormittag hatte ein 33-Jähriger seine Freundin am Würzburger Bahnhof zu ihrem Zug bringen wollen. Dabei begegneten sie der Ex-Frau des Mannes. Laut Polizeiaussagen soll diese ohne vorherigen Streit ihren ehemaligen Partner drei mal mit der Hand ins Gesicht geschlagen und ihn beschimpft haben.

Die Freundin konnte der Mann vor der Wut der Frau beschützen, welche kurz darauf den Bahnhof verließ. Obwohl keine äußerlichen Verletzungen erkennbar waren, meldete sich das Paar bei der Polizei und erstatte Anzeige gegen die 35-Jährige. Der Mann soll außerdem über starke Kopfschmerzen geklagt haben


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: drmccoy20
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Körperverletzung, Bahnhof, Würzburg
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen
OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet
Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 11:44 Uhr von drmccoy20
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schon verrückt, was eine Beziehung noch für Nachspiele haben kann. Für ihren Ausraster wird die Frau sicherlich noch bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?