28.03.11 11:18 Uhr
 1.034
 

Mann stürzt von Leiter und begräbt eigene Tochter unter sich

Am vergangenen Freitagabend passierte in Blankenheim bei Euskirchen ein Arbeitsunfall, bei dem Vater und Tochter schwer verletzt wurden. Das berichtete die Kreispolizei Euskirchen am Sonntag.

Der Mann fiel bei Renovierungsarbeiten an der eigenen Häuserfassade von der Leiter, die auf einem Gerüst stand. Durch den Sturz brach auch das Baugerüst ein, unter dem sich die Tochter des 59-Jährigen aufhielt. Beide Personen wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. Unklar ist auch, ob eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt wurde, wie es die Berufsgenossenschaft Holz und Metall beim Einsatz von Leitern in der BGI 521 empfiehlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Tochter, Leiter, Euskirchen
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 12:16 Uhr von DeepForcer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das wirklich ein Arbeitsunfall, wenn ich am Wochenende privat an meinem Häuschen heimwerke. Ist das dann auch ein Arbeitsunfall, wenn meine Frau vorm Herd ausrutscht ???
Kommentar ansehen
28.03.2011 12:38 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ DeepForcer: Ich glaub in dem Fall sollte man das nicht von der juristischen Seite betrachten, sondern einfach das Wort in seiner eigentlichen Bedeutung akzeptieren.

Der Mann arbeitete nunmal an seinem Haus und hatte einen Unfall. Hätte der Autor nun auch noch Freizeit-Heimwerker-Hobby-Unfall geschrieben, wärs sicher auch nicht besser ;)

Von seinem Arbeitgeber wird er sicher keine Entschädigung bekommen, wenn du das meinst :)

@ News

Das ist natürlich tragisch und da hofft man den Beiden nur, dass sie schnell und vollständig wieder genesen können-
Kommentar ansehen
28.03.2011 17:39 Uhr von jschling
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mag schon ein echter Arbeitsunfall sein: letzten Endes, vorallem als Selbstständiger und wenn auch noch was passiert, würde ich da zumindest einen Arbeitsunfall draus machen.
Ansonsten verstehe ich den letzten Absatz nicht - welche Privatperson macht schon eine Gefährdungsbeurteilung nach BGI521 ?
Als reine Privatperson, die auch gar nicht in der Lage wäre die mögliche Gefahr als solches Einzuschätzen, fängt man ja eigentlich einfach so an - in der Regel auch besser, sonst ist die erste Zeile im Bierkasten schon weg bevor die Leiter auch nur halbwegs sicher steht :-))

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?