28.03.11 11:12 Uhr
 540
 

Brandbekämpfung mit elektrischen Feldern

Zwei Forscher der Harvard University stellten nun auf einem Treffen vor Wissenschaftlern eine neue Methode vor, um Brände zu löschen. Sie verwenden dabei ein elektrisches Feld. Mit einem kleinen elektrischen Feld gelang es den beiden, eine etwa 30 Zentimeter hohe Flamme zu löschen.

Die Gründe für diesen Effekt werden als vielseitig und komplex bezeichnet. Was jedoch klar zu sein scheint ist, dass der Ruß der Flammen eine entscheidende Rolle spielt. Die Forscher nutzten für ihre Experimente einen 600-Watt-Verstärker, es sollen aber auch geringere Leistungen ausreichend sein.

Diese Form der Brandbekämpfung würde sich besonders für Brände in Gebäuden oder Flugzeugen eignen. Der besondere Vorteil der elektrischen Felder ist, dass beim Löschen keine Wasserschäden entstehen. Für Flächenbrände wie bei einem Waldbrand ist dieses System jedoch nicht geeignet, so die Chemiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ladida91
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brand, Forschung, Feld, Löschen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 11:12 Uhr von ladida91
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen Platzmangel konnte ich den Grund für den Effekt nicht in die News schreiben. Die Rußpartikel werden leicht aufgeladen, kommen diese dann in Kontakt mit dem elektrischen Feld verändert das die Luftströmungen so, dass Form und Stabilität der Flamme beeinflusst werden.
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:50 Uhr von Starbird05
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das hört sich interessant an: Stellt euch mal vor, das die Technik in 10 Jahren vielleicht Serienreif wäre.

Brandbekämpfung schnell und ohne weiteren Schaden anzurichten.
Kommentar ansehen
28.03.2011 22:43 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt interessant Nur wie wirkt sich das Feld auf Elektrogeräte auf (nicht dass es zu Stromunfällen kommt) und auf Personen innerhalb der Reichweite.

Wenn die Reichweite des des elektrische Feld ne größere Reichweite und keine Probleme mit Stromquellen hat wäre dies auch ein guter Ansatz bisher unlöschbare fotovoltaikanlagen zu löschen. Bei Einsatz von Wasser ist solch ein Löschangriff sehr gefährlich, da die Anlage selbst immer unter Strom steht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?