28.03.11 09:59 Uhr
 1.464
 

Ferngesteuerter Vogel-Roboter - Ein perfekter Klon der Natur

Festo, ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von künstlicher Roboter-Intelligenz spezialisiert hat, hat ein nahezu perfekten ferngesteuerten Klon eines Vogels vorgestellt.

Die Eigenschaften des künstlichen Vogels sind erstaunlich effizient. Seine Flügel lassen sich gleich in mehrere Richtungen lenken.

Dazu sieht der ferngesteuerte Vogel und seine Bewegungen täuschend echt aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technik, Vogel, Roboter, Natur, Klon
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 10:12 Uhr von SergejFaehrlich
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2011 10:19 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mir gefällt ein natürlicher Vogel noch im Längen besser als ein kalter Plastikvogel!
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:26 Uhr von Floppy77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlt nur noch: eine gute Kamera und fertig ist die Spionagedrohne...
Kommentar ansehen
28.03.2011 12:25 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow! Beeindruckend und beängstigend zugleich: Wie Floppy77 schon sagt, noch 2-3 Jahre Entwicklung und die Dinger werden so gut, dass man sie auch aus der Nähe nicht auf den ersten Blick von echten Vögeln unterscheiden kann.

Das wäre dann wirklich die perfekte Drohne, ausgestattet mit Mikro und Kameras. Edition "Taube" für die Stadt. Eventuell noch mit etwas Sprengstoff als Edition "BoomBird" für Auftragskiller. Ein ganz neues Aufgabengebiet für Personenschützer, die müssen dann auch noch Vogelkunde lernen :-)

Noch schlimmer wird´s, wenn die Technik noch kleiner wird und alles in eine künstliche Fliege passt.
Kommentar ansehen
28.03.2011 13:01 Uhr von LocNar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow sieht ja geil aus. Aus der Ferne kaum noch zu unterscheiden von einem Echten.

Floppy77 hat schon Recht...... das Teil eröffnet völlig neue Möglichkeiten im Bereich der Überwachung.
Kommentar ansehen
28.03.2011 14:10 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das US-Militär hat auch bereits einen Kolibri der: 10 Minuten mit einer Kamera in der Luft fliegen kann. Scheinbar ist der aber noch nicht in den Reaktoren von Fukushima zum Einsatz gekommen.
Kommentar ansehen
28.03.2011 15:50 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre das nicht etwas für die Japaner? Ich frage mich eh schon die ganze Zeit, warum man nicht einfach Modellflugzeuge her nimmt, um die Strahlenbelastung in Fukushima zu messen und endlich mal vernünftige Videos zu machen.

Mit dem bisher veröffentlichtem Material lässt sich ja leider wenig anfangen. Wohl auch ein Grund für das Herumgeeiere der Betreiber und der japanischen Regierung.
Kommentar ansehen
28.03.2011 19:59 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Na und..... auf irgendeinem See versucht ein echter Schwan einen Artgenossen aus Plastik zu poppen.
Kommentar ansehen
31.03.2011 20:20 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FESTO? Kannte die Firma bisher nur als spezialisiert auf Pneumatik und Hydraulik.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?