28.03.11 08:18 Uhr
 2.035
 

Phantombild: Kölner Polizei sucht einen Sexualstraftäter

Die Polizei hat jetzt das Phantombild eines Mannes veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Dem Sexualstraftäter wird die versuchte Vergewaltigung von drei Frauen in Köln-Kalk vorgeworfen.

Am 31. Januar diesen Jahres sowie am 5. und am 8. März wartete er an einem U- bzw. S-Bahnhof in Köln auf seine Opfer. Der Mann verfolgte die Frauen, um sie dann in unbelebten Seitenstraßen zu vergewaltigen.

Die Polizei sagte: "Nur weil sich alle Frauen heftig wehrten, ließ der Täter von ihnen ab und flüchtete." Der Mann soll ungefähr im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sein und eine Größe von 1,65 und 1,75 Meter haben. Die Polizei bittet um Mithilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Vergewaltigung, Suche, Sexualstraftäter, Phantombild, Mithilfe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 08:39 Uhr von MC_Kay
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wozu der Aufwand? Wozu wird sowas aufwndiges nur gemacht?
Der wird eh mit einem erhobenen Zeigefinger "bestraft" werden.

"Sowas macht man aber nicht. Und nun geh nachhause weiterspielen."

Rechtsstaat Deutschland lebe hoch........
Kommentar ansehen
28.03.2011 08:48 Uhr von Unerwartet
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Größe? "Der Mann soll ungefähr im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sein und eine Größe von 1,65 und 1,75 Meter haben."

Wie kann der 1,65 UND 1,75 "groß" sein?
Kommentar ansehen
28.03.2011 08:51 Uhr von Doloro
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: Ist das nicht Eko Fresh?

@unerwartet: Breite und Höhe ;-)

[ nachträglich editiert von Doloro ]
Kommentar ansehen
28.03.2011 09:00 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@unerwartet: "und eine Größe von 1,65 und 1,75 Meter haben"

Da fehlt klar ein Centimeter hinter der 1,65.
Soll seine Penislänge sein...... ;-)
Die 1,75 Meter sind dann die Körpergröße

</ironie
Kommentar ansehen
28.03.2011 09:24 Uhr von Unerwartet
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ohman: Hauptsache auf "-" klicken. Ich habe lediglich auf einen Fehler hingewiesen und niemanden angegriffen.
Kommentar ansehen
28.03.2011 09:27 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt @ MC_Kay: Im Grunde könnten die überall das Phantom-Bild aushängen, die Verhandlung schonmal ohne den Täter führen und unter die Bilder dann das Blankoknöllchen mit dem Urteil 1,5 Jahre Bewährung darunter tackern.

Und wer sich angesprochen fühlt, soll sich eben reinwaschen indem er das Knöllchen mitnimmt und bei der nächsten Polizeiwache einlöst.

Im Grunde funktioniert die deutsche Justiz in solchen Fällen doch nur noch wie die Kirche. Beichte ablegen, 10 x "Vater Unser" und die Sache ist getan. *seufzt*
Kommentar ansehen
28.03.2011 09:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So wirds auch kommen: Wenn man ihn hart bestraft, könnte er ja die Nazi-Keule schwingen und das will ja keiner. Also lässt man ihn weiter machen. Beim nächsten mal überleben es die Opfer dann nicht, denn dann weiß er dass es von Toten auch keine Täterbeschreibung gibt.
Kommentar ansehen
28.03.2011 10:03 Uhr von freax
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@EvilMoe: Das funktioniert so aber auch nur, wenn der mutmaßliche Täter gar nicht so mutmaßlich ist und eh nix zu verlieren hat. Beim Kachelmann werden illegalerweise Daten an die Presse gegeben und der Mann schon, bevor seine Schuld feststeht, um seine Karriere und sein Vermögen gebracht und das obwohl man hier durchaus damit rechnen kann, dass dies nur eine Racheaktion der Frau ist, weil er sie in ihren Augen betrogen hat.
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:17 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ freax: Schon klar..

Meinen Beitrag darfst du natürlich nicht ganz so ernstnehmen :)

Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass der Aufwand ihn zu suchen, höchstwahrscheinlich wiedermal in keinem Verhältnis zum zu erwartenden Strafmaß des -mutmaßlichen- Täters steht. *lächelt*

Hier ist man doch noch mutmaßlicher Täter, wenn man unter Videoaufnahme Frauen auf U-Bahn-Gleise schuppst, ne?
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:22 Uhr von str8fromthaNebula
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
jetz mal im ernst: immer heißt es jaja die deutschen sind doch genauso schlimm usw bla bla aber wieso seh ich NIEEE deutsche nich vergewaltigen,nich abziehen,nich in den bahnstationen leute verprügeln und eben dieses ganze zeug..
hab glaube in den letzten 6mon eine handvoll deutsche erlebt die ähnliche verbrechen begehen aber wie gesagt eine handvoll...wogegen man von den anderer JEDEN TAG immer krankere sachen hört und dann heißt es sogar noch von der polizei das wir tatsächlich solche hardcore getthos kriegen wo KOPP schon vor monaten von berichtet hat und alle drüber gelacht haben...

kann das sein das wir nur noch ein riesen asylantenverbrecherflüchtlingslager sind ?

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:27 Uhr von freax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe: Nein, du hast ja vollkommen Recht. Dann wird noch mit der schweren Kindheit des Täters argumentiert und damit, dass wenn er in den Knast käme, seine Sozialprognose schlechter würde. Das Opfer spielt dabei keine Rolle. Am Ende zieht das Opfer um, so es sich das denn leisten kann und der Täter macht so weiter wie vorher, bis es wieder passiert. Und selbst das ist kein Garant dafür, dass er einfährt. Aber zahle mal ein paar hundert Euro zu wenig Steuern, selbst wenn nachgewiesener Maßen kein Vorsatz war, dann kriegste die volle Härte des Gesetzes zu spüren...
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:55 Uhr von Seridur
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
auslaender? woher nehmt ihr denn die erkenntnis, dass es sich um einen auslaender handelt?
Kommentar ansehen
28.03.2011 13:38 Uhr von Seridur
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Belgarath: du machst nationalitaet am aussehen fest? interessante vorgehensweise.
Kommentar ansehen
28.03.2011 13:55 Uhr von mr_shneeply
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aussehen und Nationalität: Ich denke man kann schon Nationalität am Aussehen fest machen.
Anders kann ich mit nicht erklären warum osmanische Dienstleister schlagartig unfreundlicher werden wenn man als Deutscher in ihre Läden kommt. Das müssen die wohl am Aussehen fest machen.

In dieser News geht es ja nicht primär um die Nationalität, aber der Rassismus funktioniert durchaus in beide Richtungen.
Kommentar ansehen
28.03.2011 14:08 Uhr von Seridur
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
belgarath: stimmt, mein fehler, du hast wirklich nur den migrationshintergrund angemerkt. auch das finde ich gewagt, aber ist ja auch egal.
hoffentlich finden sie den kerl, wer es noetig hat zu vergewaltigen ist ne erbaermliche kreatur.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?