28.03.11 10:03 Uhr
 141
 

Zwei Journalisten in Syrien vermisst

In Syrien, wo es bereits seit Mitte März Proteste gegen die Regierung gibt, werden seit Samstag zwei ausländische Journalisten vermisst. Der Kontakt zu dem Fernsehproduzenten und seinem Kameramann ist laut Aussagen der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag abgebrochen.

Die beiden aus dem Libanon stammenden Journalisten sind am Samstag nicht an der libanesischen Grenze eingetroffen, wie es eigentlich geplant war. Unbestätigten Berichten der syrischen Opposition zufolge wurden die beiden von syrischen Sicherheitskräften gefangen genommen.

Beide Journalisten arbeiteten für die Nachrichtenagentur Reuters, bei der man nun besorgt um das Schicksal der beiden ist. Man will versuchen, Gespräche mit der syrischen Regierung zu führen, um sicherzugehen, dass es den Vermissten gut geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ladida91
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Protest, Festnahme, Journalist, Reuters
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 10:25 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wenn die nato sich nich drum reißt: warum sollten wir uns dann drum kümmern ?scheinen ja nix wertvolles zu haben die syrier und was is schon presse- oder meinungsfreiheit sowas gibs doch nur auf dem papier das dürfte ja nun jeder wissen
Kommentar ansehen
28.03.2011 11:08 Uhr von Unerwartet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@str8fromthaNebula: Was soll diese "weg-guck-einstellung"? Ob die nun aus Libanon, der Schweiz oder Deutschland kommen, eines ist eine Tatsache: Es sind Menschen. Und so sollte man sie auch behandeln.

"warum sollten wir uns dann drum kümmern ?" - Weil es unmenschlich ist, sich nicht darum zu kümmern.

"wenn die nato sich nich drum reißt " - Die machen das, was von ihnen erwartet wird. Mal hier und da ein Kriegsplan schmieden und dann wieder weggucken, wie es alle machen.

"Wer ein Menschenleben nicht ehrt, ist sein eigenes nicht Wert"

[ nachträglich editiert von Unerwartet ]
Kommentar ansehen
28.03.2011 12:02 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Unerwartet: du kennst mich nich ein stück , von mir werden jeden tag 3 kommentare gelöscht weil ich nich weggucke , aber in diesem forum scheint ihr echt ironie nur dann zu erkennen wen man es dazu schreibt ?
macht euch das nich selber langsam sorgen ? lies mal nebula kommentare du wirst merken du bist der der weg guckt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖ