28.03.11 06:05 Uhr
 402
 

Gebärmuttertransplantation für kinderlose Frauen schon im nächsten Jahr möglich

Wissenschaftler unter der Leitung von Mats Brannstrom von der Universität von Göteborg in Schweden haben mehr als zehn Jahre damit verbracht, die Operationstechnik zu perfektionieren, die ihnen erlauben würde, Gebärmuttertransplantation zu bewerkstelligen.

Nun wurde gemeldet, nachdem die zahlreichen Tierversuche erfolgreich verlaufen sind, dass man bereits im kommenden Jahr damit anfangen wird, Frauen, die keine Gebärmutter, dafür aber den Kinderwunsch haben, zu operieren.

Auch ein Forscherteam vom dem Hammersmith Hospital in London beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Thematik und hat entsprechende Erfolge in Tierversuchen vorzuweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Wissenschaft, Schwangerschaft, Operation, Gebärmutter
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 07:45 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Bin strikt dagegen! Wenn die Natur es nicht will, dann soll es eben so sein.
Es gibt so viele Kinder ohne Eltern, da sollte man erstmal das Problem lösen, bevor man _nochmehr_ Kinder auf die Welt setzt.

Klar kann ich die betroffenen Frauen verstehen, aber es gibt wirklich dringenderes auf der Welt.
Kommentar ansehen
28.03.2011 14:49 Uhr von Jack_Sparrow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
toll Rubberduck09, deinen Eltern hätte man auch verbieten sollen Kinder zu bekommen.
Kommentar ansehen
28.03.2011 17:54 Uhr von MyRevolution
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Leider gibt es mit Sicherheit auch Frauen, welche eine hervorrangende Mutter wären (oder es sogar schon durch Adoption bewiesen haben), nur leider nicht die Möglichkeit dazu haben.
Anders begründet würdest du dann auch allen Bein-/Armlosen oder ähnlich Benachteiligten ihre Protesen oder Medikamente wegnehmen, nur weil es die "Natur so will".
Achja bevor ichs vergesse versuchs mal mit Gleichberechtigung, allen die gleiche Chance geben, oder auch einfach mal nachdenken bevor man seine Tastatur quält. (Nichts gegen dich, du gehst zum Ende hin ja auch auf die Betroffenen ein, aber wir wollen ja nicht, dass sich Leute von sowas beeinflussen lassen nich;))
Kommentar ansehen
28.03.2011 18:33 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gleichberechtigung War ja klar, daß die Keule jetzt kommen mußte.

Wo bleibt denn die Gleichberechtigung, wenn ein Mann sowas möchte?

Kann ich die Krankenkasse jetzt auf neue Knie verklagen, weil meine nicht so toll sind und bei Belastung schmerzen? Nein? Warum nicht? Du hast doch auch so tolle Knie! Gleichberechtigung!!!! Siehst deinen Fehler?

Prothesen sind eine Sache, aber diese Eingriffe sind doch eine gänzlich andere Schublade.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?