27.03.11 18:36 Uhr
 2.997
 

Landtagswahlen Baden-Württemberg: CDU wird abgestraft

Kurz nachdem die ersten Wahllokale in Baden-Württemberg geschlossen hatten, wurde auch die erste Hochrechnung bekannt gegeben. Dementsprechend musste die CDU einer herbe Niederlage einstecken und wird die Regierungsgewalt im Ländle nach fast 60 Jahren verlieren.

Gewinner der Wahl sind die Grünen. Sie erreichten 24,9 Prozent und damit ein historisches Ergebnis. Die SPD verlor ein wenig und kam auf 23,4 Prozent. Die CDU rutschte von 44,2 auf 38,2 Prozent ab

Die FDP liegt nach der ersten Hochrechnung bei fünf Prozent und ist damit noch nicht sicher im Landtag. Die Linken schafften mit 2,8 Prozent nicht den Einzug ins Parlament.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Wahl, Baden-Württemberg, Baden, Hochrechnung
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2011 18:46 Uhr von Hawkeye1976
 
+66 | -36
 
ANZEIGEN
@Socrates Apologie: Wenn sollte man denn da sonst wählen? Mappus und seine verlogene Trümmertruppe?

Man kann das Wahlergebnis nur begrüßen ... und hoffen, dass die FDP doch noch an der 5%-Hürde scheitert....

Gut, dass ich mir vorausschauend für dieses frohe Ereignis einen schönen Trollinger mit Lemberger geholt habe.....Prost!

[ nachträglich editiert von Hawkeye1976 ]
Kommentar ansehen
27.03.2011 18:46 Uhr von politikerhasser2
 
+43 | -32
 
ANZEIGEN
soooooooooooooooooooogggggeeeiiiiiiiiiiiiiiiilllll: perfekt, endlich zeigt das volk was sie von den labersäcken hält, natürlich sollten die grünen nun ihren weg verfolgen und nicht abdriften, aber das ist ein historischer moment in deutschland denn dieses ergebnis bedeutet die wende in der politik.......man freu ich mich und darauf werd ich gleich mal ein gläschen wein trinken...prooooooooooooooooosssssssst:-)))
Kommentar ansehen
27.03.2011 18:50 Uhr von anderschd
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2011 18:57 Uhr von Thingol
 
+58 | -11
 
ANZEIGEN
FDP bei 5,0%: Bitte lasst sie noch unter die 5 Prozent kommen. :-)
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:03 Uhr von politikerhasser2
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
@INSANEFEEDBACK: hab die grünen auch nicht gewählt und recht hast du das die politiker immer nur labern, aber an der zeit wars trotzdem das sich die cdu verabschiedet, und ich bin überzeugt das es das war für die merkel......
baden würtemberg ist am stärksten was die wahl anbelangt, also sehr aussagekräftig für die zukunft, und die ist?

merkel tschüß

love and peace
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:08 Uhr von Hefele
 
+37 | -29
 
ANZEIGEN
Euch in BW: geht es doch echt zu gut. Na dann mal viel Spaß mit den Grünen. Glaubt ihr denn wirklich die werden soviel Neues machen? Die werden doch erst einmal alles auf die Vorgängerregierung schieben, Stuttgart 21 wird gestoppt? Garantiert nicht, Grün hat zwar gesagt sie stoppen es, aber da finden sie sicher noch ne Ausrede.

Und die Partei hat gewonnen welche versprochen hat mehr AKWs abzuschalten als die anderen Parteien. Richtig toll, was glaubt ihr eigentlich wo Deutschland in Europa bzw. Welt liegt? Mitten drin! Links AKWs, rechts AKWs. Na wenigstens können wir dann behaupten wenn eines von denen hochgeht wir sind nicht an unserem eigenen Dreck verstrahlt worden. Das ist ein schöner Trost.
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:10 Uhr von leerpe
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das sich da auch nichts mehr ändert, denn es ist ja trotz alledem erstmal bloß die erste Hochrechnung.
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:19 Uhr von Podeda
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
da freu ich mich aber....die CDU hat abgeloost!!

Mein Sonntag ist gerettet!!
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:19 Uhr von Gorli
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
oh oh, Grüne als Senior-Koalitionspartner? Ich rieche groben Unfug in der nächsten Legislaturperiode. Das kann sehr gut gehen (den Standort konsequent weiter ausbauen) oder extrem schief (wenn sie im Eifer des Gefechts so überschulden, dass der Bund einspringen muss, grüne waren ja noch nie in der Verantwortung, Haushälter zu sanieren).

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:27 Uhr von DerEssener
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@ anderschd: > Wer erklärt mir, wie die Grünen den MP stellen, obwohl sie
> nicht stärkste Kraft sind. Geht das automatisch an die
> Zweitstärkste`?

Weil CDU/FDP keine Mehrheit mehr haben. Also würde die CDU als stärkste Kraft nur den Ministerpräsident in einer Koalition zwischen CDU/SPD oder CDU/Grüne stellen können. Das wird aber nicht passieren. Die neue Koalition wird grün/rot (da lehne ich mich mal aus dem Fenster). In dieser Konstellation sind die Grünen die stärkste Kraft (bis jetzt - die Zahlen verschieben sich anscheinend noch ein bisschen) und werden so den Ministerpräsident stellen...
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:31 Uhr von Fred_Flintstone
 
+31 | -14
 
ANZEIGEN
Abgestraft? Wohl leider nicht. Ich sehe zwar den fälligen Wechsel als Erfolg, aber was bitte treibt 39% der Wähler dazu eine Partei zu wählen, die bei Stuttgart 21 faktisch einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung angezettelt hat unter Einsatz von Provokateuren unter Inkaufnahme von Toten und Verletzten mit einer verordneten Sprachregelung, die man sonst nur vom organisierten Verbrechen kennt?

Wie kann es sein, dass 39% eine Partei wählen, deren Ministerpräsident für über 6 Milliarden Euros Aktien eines Kernkraftwerksbetreibers ohne Zustimmung des Parlaments kauft zu einem Preis, der 18% über dem Marktwert liegt?

Wie kann es sein, dass 39% eine Partei wählen, die offensichtlich den Wähler durch das Atom-Moratorium arglistig täuschen wollte wobei diese Täuschung durch die BDI-Sitzung ja öffentlich bestätigt wurde?

39% der Wähler in BaWü! Was hätte diese Regierung noch anstellen müssen, um diese 39% zu einem Wechsel zu bewegen? Massenerschießungen von politischen Gegnern? Ich weiß es nicht.

Aber die 39% machen mich todtraurig und ich empfinde dieses Teilergebnis als eine riesige Schande für die gesamte Republik.
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:32 Uhr von MadAxx
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: eigentlich tauscht man nur Pest gegen Cholera...egal was man wählt
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:40 Uhr von Ich_denke_erst
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Armes BW: Hat eigentlich ein einziger Jubler hier das letzte Interview mit dem Grünen Kanditaten gelesen?
Erste Aussage: die Neuverschuldung wird man erst ab 2020 zurückfahren können - bis dahin machen wir Schulden.
Komisch - 2 Legislaturperioden - 8 Jahre - dann ist er 70 und tritt nicht mehr an.
Stuttgart 21: wird weitergebaut - evtl leicht verändert - schon sehr komisch.
Einführung einer Nahverkehrsabgabe - ich hör euch alle schon richtig jammern :-)
Die KFZ Industrie in BW soll in Zukunft übrigens keine Luxuswägen mehr bauen sonder "nachhaltige Fahrzeuge".
Herzlich willkommen BW im Kreis der Länderfinanzausgleichempfänger - immerhin braucht ihr nichts mehr abgeben.
Ich denke die Grünen fallen in ganz kurzer Zeit auf unter 10 % und die Wirtschaft wird ihn innerhalb von 2 Jahren davonjagen - dann kommen Neuwahlen.
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:43 Uhr von Perisecor
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
@ Fred_Flintstone: Baden-Württemberg ist und war schon immer eines der reichsten Bundesländer, zeitweise sogar das Reichste.

Aber um deine polemische Rhetorik mal umzudrehen:

Was bitte treibt 25% der Wähler dazu, eine Partei zu wählen, die ihre Wähler beim Thema Stuttgart 21 bei Demonstrationen so sinnlos verheizt hat wie die Rote Armee ihre Soldaten im Kessel von Kiev?

Eine Partei, die offenbar keine Sprachregelungen benutzt, was eigentlich jeder macht. Egal ob eine Familie, eine staatliche Institution oder eine Firma - ja sogar Parteien. Aber offenbar gibt es kein grünes Parteiprogramm, auch eine Sprachregelung, mehr.

Wie kann es sein, dass 25% eine Partei wählen, deren Mitglieder in Deutschland Geigerzähler und Jodtabletten kaufen, weil ein völlig anderes Modell eines Reaktores am anderen Ende der Welt Probleme bereitet?

Wie kann es sein, dass 25% eine Partei wählen, die Maßgeblich jede noch so bescheuerte Öko- und Umweltlüge mitmacht und sich nicht öffentlich gegen E10 stellt, obwohl man das doch von einer Umweltpartei erwarten dürfte?

"Was hätte diese Regierung noch anstellen müssen, um diese 39% zu einem Wechsel zu bewegen?"

58 Jahre weniger erfolgreich regieren? Ohne die Vorfälle in Japan wären die Grünen weiter bei 12% und nach der nun folgenden Legislaturperiode werden sie wieder weit unter 12% zu finden sein.

"und ich empfinde dieses Teilergebnis als eine riesige Schande für die gesamte Republik. "

Den Luxus kann ich mir leider nicht gönnen. Ich muss meine Vorgesetzten davon überzeugen, dass wir weiterhin am Standort Ba-Wü festhalten müssen und die hier nicht gerade alle am Öko-Friedenswahn-Austicken sind.
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:44 Uhr von schorchimuck
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Ein interessantes Wahlergebniss: In BW wird wohl Stuttgart 21 + die aktuelle Atomhysterie zum guten Wahlergebniss für die Grünen beigetragen haben.

Allerdings spielt man mit diesem Wahlverhalten wieder einem anderen in die Hände.

Wer geht dann eine Koalition mit Grün ein ? Meistens die SPD.

Dann hat man trotz vermeintlicher Abstrafung wieder von einem Elend zum anderen Elend gewählt.

Ich wünschte die Menschen hätten mal den Mut etwas anderes als die 4 Etablierten Parteien zu wählen.

10 % Piraten oder so wären nicht schlecht gewesen.

Was mich bei den Grünen immer etwas skeptisch macht :

Sie machen einen auf Familienfreundliche Partei.
Dank Kampf gegen Atomstrom und co. + Ökopolitik wird es aber genau diejenigen treffen für die sie angeblich einstehen.

Denn die ganzen Preiserhöhungen zum vermeintlichen Umweltschutz werden Familien am härtesten treffen.

Aber was mache ich mir darum Sorgen,BW ist ein relativ reiches Land(innerhalb der BRD)und dort kann sich dann jeder Energiekostenerhöhungen + Strommangel leisten(sofern alle AKWs in BW nun abgeschaltet werden).

Ich würde die Grünen nur dann wählen wenn sie anstatt der "Bestrafungspolitik" eine Politik fahren würden die jedem Immobilienbesitzer :

Dämmung.
Solar.
Photovoltblabla.
Andere Autarke Möglichkeiten

ermöglichen würden.
Dazu bräuchten einfach nur die Förderkredite für den Normalbürger so tief gesetzt werden wie es damals für Spätaussiedler üblich war.

Aber das wird leider zuviel verlangt sein ;)
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:45 Uhr von freedom-for-all
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ heikenpeiken: da kann ich dir nur recht geben, so nen ähnlichen kommentar hab ich hier auch schon abgegeben.
die alten können schon weiter wählen, aber die jungen sollten im gegenzug 2 stimmen erhalten, dann würde sich das blatt dermassen schnell wenden....
alt=wirtschaftskraft ( dicke autos, ferienwohnung kaufen usw. )

das provoziert doch keiner der politiker den rentnern was an zu tun...
so lange das so ist wird sich leider nix ändern denn die alten haben die macht

love and peace
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:48 Uhr von Dc06
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Und trotzdem: ist die CDU die stärkste Partei in BW... Unser Wahlsystem suckt einfach nur. Da bekommen Parteien die Chance zu regieren obwohl sie dort eigentlich gar nichts zu melden hätten.
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:49 Uhr von maretz
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
@Haferl: Ja - du hast recht. Links AKWs, Rechts, unten, oben... DAS ist immer ein super Argument. Warum etwas tun wenn nicht andere anfangen. Lass mich kurz überlegen: Warum recycling von Müll? Guck dir mal die Ostblock-Länder an - dort ist das auch heute noch teilweise nur ne Randerscheinung. Und selbst in Deutschland gibt es genug Leute die den Müll einfach so in den nächsten Wald schmeissen. Also - warum sollte ICH das anders machen und den Müll teuer bezahlen?

Benzin sparende Autos? Kat? Warum? Guck mal z.B. Richtung "Schwarzes Meer" was da so fährt. Dort fahren Autos die ökologisch vermutlich mehr in die Luft hauen als hier manches Kohlekraftwerk... Warum sollen WIR also anfangen?

Energie sparen? Rohstoffe sparen? Hmm - China, USA,... -> warum sollen WIR anfangen?

Menschenrechte? Gleichbehandlung von Frau und Mann? Gucken wir doch mal richtung Osten - und HIER sollen wir das respektieren? Glaubens- oder Meinungsfreiheit? Warum soll man HIER damit anfangen...

Na - merkst du was? DAS Argument "andere machen es auch" kann man überall ansetzen. Und wo würden WIR heute stehen? Warum soll ICH Arbeiten gehen - 3-5 Mio. Menschen in D machen das doch auch nicht (Renter, Hausfrauen usw. noch nicht mal mitgerechnet!)

Klar hast du recht - um uns herum stehen die Dinger. Und wenn KEINER Anfängt - wie glaubst du denn das sich was ändert? Was passiert aber WENN wir anfangen und wirklich die Technologie entwickeln das Wind, Sonne usw. effizient genug als Ersatz genutzt werden können? Dann haben WIR eine Technik mehr deren Export sich garantiert lohnen wird - und WIR haben wieder ein Gut was wir exportieren können. Denn Deutschland IST nunmal technologisch sicher nicht auf dem letzten Platz der Welt - und Ingenieure zur Entwicklung haben wir auch. Und sogar Leute die richtig was auf dem Kasten haben. Also - warum sollen WIR nicht anfangen?

Zum Wahlergebnis: ICH finde es gut! Denn ehrlich gesagt: Ich weiss nicht wen ich wählen sollte? CDU? Danke - man sieht was wir davon haben. In 2 Monaten sind wahlen also schalten wir die Kraftwerke für 3 Monate ab - damit wir die nach der Wahl wieder einschalten können. SPD? Dasselbe vom Prinzip her -> ausserdem sind beide Parteien "hauptsache dagegen" wenn der andere nen Vorschlag macht. EGAL ob der gut oder schlecht ist (es sei denn es ist ne Diäten-Erhöhung o.ä.). NPD? Kommt definitiv nicht in Frage! Es bleibt also zur Auswahl: FDP, Linke oder die Grünen... und da ist es ne Frage was das kleinste Übel is...
Kommentar ansehen
27.03.2011 19:58 Uhr von readerlol
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
na toll: is doch egal wer gewählt wird... alles das selbe wenn sie erst mal regieren machen sie was die lobbie verlangt... grüne wähler wollen betrogen werden... so wars schon immer.
Kommentar ansehen
27.03.2011 20:01 Uhr von Jagger9
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Komische Ansichten: Was denkt ihr eigentlich, älteren Leuten stimmrecht zu entziehen, gehts noch??
Es gibt jede Menge Leute auch viele viele sehr junge die keinen Bock auf die Lügen von Rot-Grün haben.
Denkt ihr wirklich nun haben wir hier in BW den Himmel auf Erden? Keine Partei ist heutzutage noch wirklich glaubhaft und so stehts auch mit den ach so tollen Grünen. Denkt ihr die Gelder von S21 (wenns denn gestoppt wird) fließen nun in Kindergärten, Schulen, soziale Einrichtungen?? Glaubt ihr das wir wirklich in den nächsten paar Jahren nur von erneuerbaren Energien leben können? Glaubt ihr an den Weihnachtsmann?
Atomkraftwerke sind einfach zur Zeit die beste Lösung und solange unsere Freunde aus Frankreich weiterhin ihre Kraftwerke direkt an unsere Grenze setzten ist die "Gefahr" sowieso immer da.
Ich freu mich schon wenn in den kommenden Jahren viele Leute verblüfft da stehen und sagen, oh irgendwie ist nun doch nicht alles so toll wie ich dachte.
Kommentar ansehen
27.03.2011 20:07 Uhr von anderschd
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@heikenpeike: Was spielst du Penner dich hier so auf?
Alle 4 Jahre wählen?! Informier du asozialer Schmarotzer und Brückenpenner erst mal richtig, bevor du Parolen trompetest. Steck dir dein Erbarmen sonst wo hin. A*
Kommentar ansehen
27.03.2011 20:14 Uhr von maniistern
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2011 20:16 Uhr von Hanno63
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
es wurde mal Zeit , dass die Leute begreifen, denn es ist so:
Egal was man wählt , durch die Präsenz der CDU / CSU in fast allen Konzernen ( einschliesslich der Hochfinanz)
durch die "Aufsichtsräte der Schwarzen" , man sagt ja auch "Arbeitgeber-Partei", ist es fast unmöglich etwas zu machen oder zu verändern zu unserem ( dem Volk) aller Wohlbefinden,
oder auch gegen die CDU. ... ." SIE" regiert immer.
Ausser VW .

Denn z.B. ZDF = 100 % CDU/CSU.
Mittwochs .? ..wird (vor einigen Jahren noch),. per Heli d. Kanzler zur Absprache eingeflogen. Oder wird es heute schon anders gemacht ..?
Dann durch die schon berühmten, dauernden "Gentlemen´s-Agreements" und Zugeständnisse + der "Finanzierung mit ´Dunkel-Grau-Geld´ " wird da immer , direkt ........
und "nun" auch mal im Süden (CDU/CSU-Domäne) im Hintergrund "regiert", leider sehr schwer dagegen anzukommen.
Ob die Leute es nun langsam begriffen haben, dass z.B. die SPD immer schon, bevor die positive Wirkung der Regierungs-Änderung einsetzt...
(dauert ja einige Jahre wegen der Verträge der CDU/CSU, die ja immer alle erst zuEnde gebracht werden müssen )
..die CDU/CSU dann wenn´s wieder "bald" aufwärts geht , schnell alles aufbietet (bisher immer sehr gut gelaufen) um die SPD schnell abzuschiessen und bevor das Volk etwas positives merken kann ,..wieder an der Regierung sitzt.

Nur,.... jeder nicht ganz dumme Bundesbürger müsste begreifen , das nicht nach 14 Tagen offizieller Regierung der CDU/CSU, wieder die ganze Republik aufblüht und alles gut läuft , nur weil "die" mal "guten Tag" gesagt haben, das war bisher immer die harte Aufräumarbeit z.B. "Schwarzgeld-Konten" usw. der SPD , die ja erst alte CDU/CSU-Sachen zuende bringen musste und nun (schon wieder , genau wie immer ) um "ihren" Erfolg gebracht wurden, den dann die CDU/CSU, dank ihre Werbetrommeln dann voll geniessen konnte.
Geht es dann bald wieder abwärts , kommt die "Donald Duck"-Methode ,..erst volle Pulle Wahlkampf und dann vollbremse damit wieder die SPD den "schwarzenPeter" hat.

So wird seit vielen Jahrzehnten in Deutschland Politik gemacht und wer "ein wenig" drauf achtet,..der wird es genau wie ich , schon lange vorher erkennen wann welche Partei (ausserhalb der CDU/CSU) auch mal "regieren" (-spielen) darf.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
27.03.2011 20:18 Uhr von a.j.kwak
 
+8 | -3