27.03.11 16:21 Uhr
 227
 

Lokführer: Am Montag wird wieder gestreikt

Die Gewerkschaft der Lokführer wird ab Montag 02:30 Uhr den Regionalverkehr bestreiken. Der 24 Stunden dauernde Streik soll alle sechs großen Konkurrenten der Bahn treffen.

Die Lokführer wollen aber nicht bei der Deutschen Bahn direkt streiken. Die Aktionen sollen bundesweit stattfinden, ihren Schwerpunkt aber im Norden der Republik haben.

Die bisherigen Streiks haben Abellio, Arriva, Benex, Keolis, Veolia und Hessische Landesbahn nicht zu weiteren Verhandlungen bewegen können. Dem entgegen verhandelt die Gewerkschaft aber mit der Deutschen Bahn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Streik, Montag, Lokführer
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2011 17:24 Uhr von SilentPain
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Scheiße, haben die letztes mal nicht genug gekriegt?????

bekommen die anderen Bahnmitarbeiter auch was?
Natürlich nicht...
Kommentar ansehen
27.03.2011 22:50 Uhr von Rob550
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Silent Pain: Das ist ein Streik der GdL (Gewerkschaft der Lokomotivführer). Wie der Name schon sagt, sind dort NUR Lokführer vertreten. Eine Gewerkschaft vertritt nur eigene Interessen (also die der Mitglieder), weswegen es nur ne Sache der Lokführer ist.

Bin mal gespannt was es für Probleme im Bahnverkehr geben wird...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?