27.03.11 12:17 Uhr
 8.621
 

Schweden: Techniker entdeckten drei Jahre alte Leiche in einer Wohnung

In einer Wohnung in einem Vorort von Stockholm sollten Techniker einer Internetfirma einen Breitbandanschluss installieren. Als sie die nicht verschlossene Tür öffneten, fanden sie den Bewohner der Wohnung tot und in einem schon stark verwesten Zustand vor.

Nach Angaben der Zeitung "Dagens Nyheter" entdeckte später die herbeigerufene Polizei Post, die aus dem Jahr 2007 stammte und noch nicht geöffnet wurde. Drei Jahre alte Lebensmittel fanden die Beamten.

Ermittlungen ergaben, dass für den Mann weiterhin die monatlich Rente gezahlt wurde. Auch Rechnungen und die Miete gingen pünktlich vom Konto ab. Das jemand so lange tot in einer Wohnung lag, war auch für die örtliche Polizei ungewöhnlich. "Es ist extrem ungewöhnlich, dass so etwa passiert", so ein Polizeisprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Leiche, Wohnung, Schweden
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2011 12:31 Uhr von kbot
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
deswegen benutze ich kein Lastschrift für Miete etc., dann merkt wenigstens mein Vermieter, dass ich tot bin ^^
Kommentar ansehen
27.03.2011 12:54 Uhr von Afkpu
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@kbot: naja tu ich auch nicht, ok für miete schon aber für das restliche nicht, aber nur weil zu viele rechnungen falsch gestellt werden ;)

allerdings hoffe ich, dass auch du genug leute kennst die dein ableben bemerken würden^^

@news, sowas kommt leider immer häufiger vor.. in meinem mietshaus kennt man sich leider auch nur wenig.. keiner scheint kontakt mit den nachbarn abseits von "hallo" und "tschüss" auf dem gang zu wollen (bis auf wenige ausnahmen), und sowas führt dann zu solchen funden
Kommentar ansehen
27.03.2011 13:23 Uhr von Spellingnazi
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@peterzwegert: Billiger gehts nicht oder? Ich hab deinen Kommentar gemeldet. Hauptsache billig clicks abstauben, nicht? Dickes "-"
Kommentar ansehen
27.03.2011 13:24 Uhr von Jlaebbischer
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Wer hat eigendlich den Anschluss des Breitbandinternets beauftragt?

Hoffentlich nicht der Tote vor bereits Drei Jahren...


Dann wäre die Todesursache ja geklärt...
Kommentar ansehen
27.03.2011 14:05 Uhr von Uli.H
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Grübel Oh Mann, Ich dachte ja schon die Telekom ist schlimm! Aber wie lange brauchen dieeeee bis so ein DSL-Anschluss endlich installiert wird?
Wäre noch interessant wann die den beantragt hatte.

Ist bei mir zwar auch schon n bissel her mit dem VDSL-Auftrag... Aber noch bin ich zuversichtlich, dass das nicht ganz so krass lange dauert.

[ nachträglich editiert von Uli.H ]
Kommentar ansehen
27.03.2011 16:33 Uhr von Zivil-Isolation
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mein erster Gedanke: Stinkt das nicht bestialisch, war seine Wohnungstür hermetisch abgeriegelt oder hatte er keine Nachbarn? Aber dann gibts ja noch den Briefträger, Strom- und Wasserfuzis, Zeugen Jehovas usw.
Kommentar ansehen
27.03.2011 18:25 Uhr von brezelking
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Zivil_Isolation: Strom- und Wasserfuzis : Müssen nicht zwingend in die Wohnung. Bei uns wird das für alle Wohnungen im Keller abgelesen.

Zeugen Jehovas : Die sind es wohl gewohnt dass man ihnen die Tür nicht öffnet.
Kommentar ansehen
27.03.2011 18:39 Uhr von cyborgkai
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
langsame Provider: Warum dauert es in Schweden drei Jahre bis ein Breitbandschluss installiert wird?
Kommentar ansehen
27.03.2011 20:52 Uhr von MysteryJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle lesen: In der Quelle steht doch alles in den ersten paar Sätzen. Die Tehniker waren da, da der Provider ALLE Telefondaosen in diesem Ort durch neue für Breitbananschlüsse geeignete erstzen sollten.
Desweiteren war die Wohnungstür nicht abgeschlossen weswegen die Techniker einen Blick riskierten und dann auf die Leiche stießen.
Kommentar ansehen
27.03.2011 21:41 Uhr von Lykantroph
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ganjalover: hab deinen Beitrag gemeldet. Türkenhetze braucht man in einem öffentlichen Forum nicht.

@topic:
Was mich hier noch interessiert: Nach drei Jahren stark verwest? Dürften da nicht nur noch Knochen übrig sein?
Kommentar ansehen
28.03.2011 07:30 Uhr von mr_shneeply
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und wieder ein Vodafone Kunde der darauf gewartet hat aus seinem Vertrag zu kommen.
Und niemals endet wann? Niemals endet niemals.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?