26.03.11 15:56 Uhr
 733
 

Zu viele Arztpraxen: Spitzenverband der Krankenkassen fordert Schließungen

Der Spitzenverband der Krankenkassen fordert jetzt, dass viele Arztpraxen in Deutschland geschlossen werden sollen, da in Deutschland zu viele Arztpraxen existieren. Weiterhin soll den Kassenärzten nur noch eine Lizenz bis zum Ablauf ihres Berufslebens ausgestellt werden.

In den letzten 20 Jahren hat sich die Anzahl der Ärzte um rund 45.000 erhöht. Deswegen will Doris Pfeiffer, Vorstandschefin vom Kassen-Spitzenverband, an Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler appellieren.

"Ich versuche den Minister davon zu überzeugen, dass man die Unterversorgung, die er beklagt, nur beseitigen kann, wenn man auch die Überversorgung abbaut. Wir müssen verhindern, dass sich immer wieder neue Ärzte in überversorgten Gebieten niederlassen", sagt sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Krankenkasse, Schließung, Praxis
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2011 17:20 Uhr von Floxxor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich neu, der Vorschlag, aber Private Rösler würde es doch eh gefallen, wenn die gesetzlichen Pleite gingen, dann müsste er endlich nicht mehr mit gemeinem Abschaum im Wartezimmer sitzen, wie es ja noch bei vielen Ärzten üblich sein soll....
Kommentar ansehen
26.03.2011 17:54 Uhr von Katzee
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Zuviele Krankenkassen: Angesichts der Tatsache, dass es in Deutschland zig Kleinstkrankenkassen gibt, deren Vorstände und bürokratischer Wasserkopf ein Großteil der Mitgliedsbeiträge auffressen, sollte hier einmal kräftig durchforstet werden. Ärzte werden nur für ihre Leistungen bezahlt, Krankenkassen allein schon für ihre Existenz.

[ nachträglich editiert von Katzee ]
Kommentar ansehen
26.03.2011 18:00 Uhr von p-o-d
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat v. Herrn Rösler aus der Quelle. „Ich versuche den Minister davon zu überzeugen, dass man die Unterversorgung, die er beklagt, nur beseitigen kann, wenn man auch die Überversorgung abbaut.“

Das Zitat mal auf ein anderes "politisches Problem" umgemünzt:
„Ich versuche den Minister davon zu überzeugen, dass man die Armut[...] nur beseitigen kann, wenn man auch den Reichtum abbaut.“

Ob er für so eine Aussage in seiner Partei Lobeshymnen erwarten dürfte, ist fraglich... ;-)


Abgesehen davon ist seine Forderung grundsätzlich absoluter Blödsinn;
1. hier wird (wie in der Politik üblich) geredet, als wäre ein Arzt ein Getränkeautomat - beliebig austauschbar, ohne dass dem Patienten Nachteile entstünden. Die "freie Ärztewahl" ist schon was feines, besonders wenn der Kranke in dieser schon durch die Nichtverfügbarkeit von Alternativen, eingeschränkt wird.
2. 45.000 mehr niedergelassene Ärzte haben sicher nicht alle die gleiche Fachrichtung. Klar, wenn ich griechisch Essen möchte gehe ich zu McDonalds bzw. bei Zahnschmerzen wird mir der Gynäkologe um die Ecke sicher mit Freude weiterhelfen.


Solche Gedankengänge können nur von jemandem kommen, der solche Probleme nur noch auf dem Papier lösen möchte oder kann (1 Allgemeinmediziner pro Ortschaft, 1 Zahnarzt in 10km Umkreis usw. = Optimum), weil er selbst nicht auf ein "für den kleinen Mann" funktionierendes System angewiesen ist.
Kommentar ansehen
26.03.2011 18:32 Uhr von p-o-d
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Inhaltlicher Fehler: Das Zitat stammt von Doris Pfeiffer, der Vorstandschefin der gesetzl. Krankenkassen, die diese Forderung an Rösler stellte.

Inhaltlich gesehen bleibt mein Statement aber das Selbe, bis auf Geschlecht / Partei (obwohl... aber das wäre nur geraten *g) des Fordernden .

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
27.03.2011 01:48 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: der Kassen liegt woanders. Fisch fängt am Kopf an zu stinken!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?