26.03.11 15:31 Uhr
 779
 

USA: Tochter datet Sexverbrecher - Vater setzt auf ihn Kopfgeld aus

In Kalifornien wurde ein 50-Jähriger verhaftet, nachdem er einen Flyer an der Universität seiner Tochter aufgehängte. Auf diesem bot er 3.000 Dollar Kopfgeld für den Freund seiner Tochter - "dead or alive".

Die 19-Jährige befindet sich in einer Beziehung mit einem 33-Jährigen, der als Sexualverbrecher registriert ist. Auf dem Poster war dessen Bild, Name und Verbrechen gelistet.

Der Mann wurde wegen dem Versuch eines Mörders zu finden von der Polizei festgenommen. Er befindet sich in Haft und wird voraussichtlich am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Vater, Tochter, Kopfgeld
Quelle: www.ktla.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremervörde: Gaffer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Nicaragua: Dorfpfarrer verbrennt Frau, weil diese der "Teufel selbst" sei
Gefesselter Flüchtling: Staatsanwalt erhielt vor Prozess Morddrohungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2011 15:31 Uhr von StefanPommel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild ist übrigens der Vater, nicht der Sexualverbrecher. Nicht dass das jemand durcheinander bringt ;)
Kommentar ansehen
26.03.2011 15:58 Uhr von SilentPain
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"wurde wegen dem Versuch eines Mörders zu finden"
UND: wer wurde denn nu festgenommen??
der Autor möge am Syntax arbeiten...

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
26.03.2011 16:08 Uhr von Hawkeye1976
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"[...] mit einem 33-Jährigen, der als Sexualverbrecher registriert ist."

Und das kann dir in den USA schon blühen, wenn du beim Pinkeln beobachtet wurdest oder eine Frau etwas zu anzüglich angebaggert hast.

Ich vermute mal, der Vater ist ein wesentlich größeres Risiko für die Öffentliche Sicherheit....
Kommentar ansehen
26.03.2011 17:28 Uhr von StefanPommel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@SilentPain: Hast recht, ist etwas schlecht formuliert.
Er hat versuch einen zu finden, der den Freund seiner Tochter ermordet :)
Kommentar ansehen
26.03.2011 23:28 Uhr von flokiel1991
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich: find ich das gut verständlich :)
Kommentar ansehen
27.03.2011 00:24 Uhr von Maniska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon: dass man(n) in den USA schon wegen Dingen als Sexualverbrecher abgestempelt wird für die man hier auf jeder Polizeiwache ausgelacht werden würde, warum mischt sich der Vater ein?
Wenn die Tochter den Typen freiwillig trifft, möglicherweiße mehr über die "Sexualstraftat" weiß als Außenstehende (resp. der Vater) ist es doch ihre Entscheidung. Sie ist Volljährig (oder ist es bei den Amis 21?), oder zumindest alt genug selbst zu entscheiden was sie will. Wenn das dieser Mann sein soll dann ist es IHRE Entscheidung.
Was für ein kranker Vater, will den Freund der Tochter ermorden lassen (Wer auch immer blöd genug ist für 3k$ zu morden)...

[ nachträglich editiert von Maniska ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?