26.03.11 13:40 Uhr
 664
 

Vom Feind zum Chef? - Napster-Gründer will Plattenfirma von "Metallica" kaufen

Vor ungefähr zehn Jahren hatten "Metallica" das Downloadportal Napster verklagt. Napster hatte als erster ermöglicht, Musikdateien, meist illegal, zu tauschen. "Metallica" wehrten sich dagegen. Es folgte die Sperrung von 300.000 Nutzern und eine Klagewelle. Napster änderte das Geschäftsmodell.

Der Gründer von Napster, Sean Parker, ist mittlerweile Milliardär, er war am Aufbau von Facebook beteiligt. Nun will er das Label Warner Music Group kaufen, bei dem "Metallica" einen Vertrag haben. So könnte nun der ehemalige Feind der neue Chef der Musiker werden.

Allerdings gibt es neben Parker noch mehr Interessenten. Außerdem läuft der Vertrag von "Metallica" bei dem Label aus. Eine Verlängerung ist nicht sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Gründer, Metallica, Plattenfirma, Napster
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen
Hagel in Istanbul: Jörg Kachelmann kontert Verschwörungstheorie von Erdogan-Fan
Sänger Nino de Angelo giftet gegen Ehefrau: "Sie soll einfach verschwinden"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?