26.03.11 10:08 Uhr
 14.658
 

Holland: Neue Schultoilette trennt Urin und Kot - Schüler müssen genau zielen

In Zwolle in den Niederlanden hat die Hochschule Windesheim ein neues Umweltklo installieren lassen. Dieses Klo ist etwas Besonderes, weil es Urin und Kot trennt.

Deswegen müssen die Schüler genau zielen, wenn sie auf dem Klo sitzen, damit sie die richtige "Kammer" treffen. Ziel der neuen Kloschüssel ist es, dass die Säuberung effizienter und günstiger ist.

Da es in der Praxis dabei allerdings einige Probleme gibt, kündigte die Schule nun an, dass die Kloschüsseln möglicherweise angepasst werden. "In der Praxis funktioniert das nicht besonders gut - und das bedeutet extra Putzrunden", sagte Hans Valent vom zuständigen Toiletten-Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Holland, Urin, Kot
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2011 10:21 Uhr von Berufspsycho
 
+65 | -9
 
ANZEIGEN
Miese Quelle, miese News! Ich habe fertig!
Kommentar ansehen
26.03.2011 10:43 Uhr von Jaecko
 
+82 | -2
 
ANZEIGEN
Und am Ende vom Rohr läuft trotzdem wieder alles zusammen...
Kommentar ansehen
26.03.2011 10:47 Uhr von E10-Gegner.de
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Würde die News nicht von DoofNews stammen und von Crushial eingeliefert sein, würde ich sie ggf. sogar als interessant ansehen.

Mal eine ernst gemeinte Frage: Was passiert mit Durchfall? In welche Kammer muss der?

Nun zur Toilette: Man führt also zwei Kammern ein, um das Reinigen zu erleichtern? Was ist das für Blödsinn?

Viel sinnvoller fände ich es, beide Stoffwechselprodukte z.B. getrennt zur Energiegewinnung oder als Düngemittel zu nutzen. Gibt ja unterschiedliche "Anwendungsgebiete" für das Eine und das Andere.

DARÜBER könnte man mal nachdenken - dann wär sowas durchaus interessant!
Kommentar ansehen
26.03.2011 10:50 Uhr von Uli.H
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist eigentlich das Problem? Es kann doch nicht sooooo schwer sein eine Substanz mit halbwegs fester Konsistenz von etwas Flüssigem zu trennen... So ganz spontan fällt mir da eine Art Sieb ein... So ganz ohne dass man eine "bestimmte Kammer treffen muss".
Entweder ich hab da jetzt etwas gründlich missverstanden,
oder die News ist echt für´n Arsch
oder die haben da alle Dauer-Dünnschiss.
Kommentar ansehen
26.03.2011 10:55 Uhr von nohbgub
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Hochschule " !!! Für Männer ja, für Frauen nein,oder ?!?
Kommentar ansehen
26.03.2011 11:28 Uhr von _-Chris-_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
geilste news der Woche: so witzig :-D
Kommentar ansehen
26.03.2011 11:37 Uhr von the-wayne
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@E10-Gegner.de: Die Trennung hat aus Abwasseraufbereitungs- und Verwertungsgründen einen großen Nutzen. Im Urin ist z.B. ein hoher Anteil an Stickstoff und Phosphor und eignet sich dadurch als Dünger.
Es fließt dann nicht mehr alles zur Kläranlage sondern wird vor Ort verwertet. Dadurch muss eine Kläranlage nicht mehr so viel Stickstoff/Phosphor aus dem Abwasser entfernen.
Zudem sind Urin/Fäkalien eigentlich zu "wertvoll" um sie hinterher wieder aufwendig aus dem Wasser zu entfernen.
Bei einer direkten Trennung lassen sich Urin (als Dünger) und Fäkalien besser verwerten.
Es gibt schon länger diverse Projekte die sich mit Seperationstoiletten und moderner Abwasserbehandlung beschäftigen, z.B.:
Pilotprojekt Lambertsmühle
http://www.otterwasser.de/...
Kommentar ansehen
26.03.2011 12:05 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
donnerbalken: da es der schule offenbar darum geht reinigungskosten zu sparen, wäre ein donnerbalken neben einem misthaufen im freien wohl das günstigste.
der nicht unbedingt notwendige sichtschutz kann ja auch in eigeninitiative der eltern gebaut werden =>
Kommentar ansehen
26.03.2011 12:26 Uhr von wordbux
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Scheiß-News also.
Kommentar ansehen
26.03.2011 14:51 Uhr von Sm0k3h3aD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Du meinst: Ah Ah
Kommentar ansehen
26.03.2011 16:51 Uhr von Jenensis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was für shit-News!
Kommentar ansehen
26.03.2011 17:00 Uhr von Paul_Sc
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn, mir mal schlecht ist, in welche Kammer kommt denn die Kotze?
Kommentar ansehen
26.03.2011 17:57 Uhr von iPunkt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmnm: "In der Praxis funktioniert das nicht besonders gut - und das bedeutet extra Putzrunden"

quasi ein Griff ins Klo :)
Kommentar ansehen
26.03.2011 18:49 Uhr von E10-Gegner.de
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel und @ the-wayne: @ hoenipoenoekel: Du warst vor 30 Jahren das letzte Mal auf einer Schultoilette? Nun ja, dann musst du ja einen mieserablen Abschluss haben... (sorry, aber jemand, der so schreibt wie du in deinem ersten Kommentar kann unmöglich schon so alt sein!)

@ the-wayne: Natürlich hat die Trennung einen großen Nutzen. Das weiß ich und nichts anderes habe ich doch gesagt?!

Das Problem der Toilette dieser News ist, dass die Trennung nur deshalb vorgenommen wird, um das Reinigen derselben zu erleichtern. Ich vermute, dass beide Produkte am Ende der Rohrleitung tatsächlich wieder zusammen geführt werden.

Den Urin direkt vor Ort verwerten wird so wohl nicht ganz funktionieren. Auch dieser müsste noch aufbereitet werden, um als Dünger dienen zu können. Aber er entfällt bspw. in der Kläranlage allemal als Stoff, welcher zusätzlich herausgefiltert werden muss und ggf. noch aus dem Klärschlamm separiert werden muss.

Dabei sehe ich allerdings ein weiteres Problem: Um Fäkalien zu transportieren, wird Flüssigkeit benötigt. Urin hat dabei einen beachtlichen Anteil - wenn dieser nun wegfällt, muss zum Ausgleich Wasser her. Wasser ist das teuerste Gut auf Erden, egal ob man für die Toilettenspülung nun Trinkwasser oder Brauchwasser nimmt. DA sehe ich bei einem solchen "Projekt" das größte Problem... leider weiß ich nun nicht, was so gesehen teurer/wertvoller ist: Urin in der Kläranlage herauszureinigen oder Brauchwasser als Flüssigkeitsersatz zu nehmen.
Kommentar ansehen
26.03.2011 19:07 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gibts dann: für Männlein und Weiblein unterschiedlich designte Schüsseln?
Wurden die Urinale abgebaut? Welcher Mann setzt sich denn, in öffentlichen Gebäuden auf den Topf wenn er nur "Wasser lassen" will!
Wie zielen Mädchen?
Hat das tolle Klo einen Sensor der dann zu mir spricht und mich auffordert ein klein wenig weiter rechts oder links reinzustrullern?
Kommentar ansehen
26.03.2011 19:48 Uhr von alexoo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
bahh: und ich esse gerade schokonüsse und lese kommentare über trennung von kot und pipi
Kommentar ansehen
26.03.2011 21:38 Uhr von Uli.H
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mister-L: > "Wie kommt man da drauf irgendwas vollscheissen zu wollen ?"

Also gemäß Dr. Freud müsste so in dem Zeitraum seines 2. bis 3. Lebensjahres irgendwas schief gelaufen sein - dann kann es zu derartigen Gelüsten kommen.
Kommentar ansehen
27.03.2011 01:53 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sowas bescheuertes: lol
Kommentar ansehen
27.03.2011 09:50 Uhr von darmspuehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ende is doch eh alles fürn arsch =)
Kommentar ansehen
27.03.2011 11:24 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiße schwimmt doch: immer oben???
Kommentar ansehen
27.03.2011 11:33 Uhr von XxX2.0
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
haha: wie unnötig is das denn
im rohr kommt eh wieder alles zusammen
Kommentar ansehen
11.11.2012 22:50 Uhr von Sound-X-M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?