25.03.11 19:04 Uhr
 1.010
 

Fußball: DFB-Nationalspieler erhalten Besuch von Vermögensberater

Klaus-Peter Müller Gast, der frühere Vorstandsvorsitzende und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende der Commerzbank AG, stattete den Spielern der deutschen Nationalmannschaft im Mannschaftshotel einen Besuch ab.

In einem 45 Minuten langen Vortrag informierte er die Spieler, worauf sie bei Geld-Investitionen achten müssen und was sie besser vermeiden. Anschließend diskutierte er mit den Spielern über das Thema.

"Die Spieler arbeiten hart und lange für ihr Geld. Mir war es wichtig, einen Beitrag zu leisten, dass sie dieses Geld nicht durch eine schlechte Vermögensanlage ganz schnell wieder verlieren", sagte er. Oliver Bierhoff arrangierte das Treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, DFB, Nationalspieler, Vermögen, Beratung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 19:28 Uhr von einsprucheuerehren
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
sehr interessant: Und was für Tipps hat er gegeben?

Warum gibt er die Tipps nicht den Millionen anderer Menschen, die genauso oder noch schwerer für ihr Geld arbeiten müssen, und dafür nur ein BRUCHTEIL verdienen??

Wäre es nicht sinnvoller eben jenen Menschen Tipps für eine Geldanlage zu geben, die nur wenig Geld haben?
Kommentar ansehen
25.03.2011 21:25 Uhr von tobe2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@vorredner: genau das selbe dacht ich mir auch o0


grade die, wos geld grad so "ausm arsch" rauskommt, bei dennen isses wohl net so schlimm wennse sich ma verzocken
Kommentar ansehen
25.03.2011 21:46 Uhr von suschu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: naja ...er kriegt gute Werbung...und für die Spieler ist dass sicherlich auch nicht schlecht...

Ich weiß es kommen nun alle "BLÄÄH die haben mehr Geld wie ich" aus der Ecke^^...aber mein Gott leute..was solln Sie machen ....es verschenken?
Kommentar ansehen
25.03.2011 23:04 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha geil: Ist doch klar warum der bei denen vorspricht. Die haben ein hohes Anlagekapital. Und da der gemeine Fußballprofi von Finanzen keinen Dunst hat, kann sich der Finanzberater ordentlich die Taschen vollstopfen. Zehn Jahre später hören wir dann von einem ehemaligen Nationalspieler, der Pleite ist.
Kommentar ansehen
26.03.2011 07:30 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spieler arbeiten hart: Guter Witz !
Kommentar ansehen
26.03.2011 10:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wordbux: Trainier du mal eine Woche wie ein Bundesligaprofi. Klar kann man als Couch-Potato sagen die arbeiten nicht hart, aber mach du mal 40 Stunden Sport die Woche. Da bist sicherlich genauso kaputt wenn nicht noch mehr als ein Bauarbeiter die auch schwer schuften

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?