25.03.11 17:33 Uhr
 1.873
 

China: Shaolin-Schüler werden zu Fußballprofis trainiert

Weil die chinesische Nationalmannschaft händeringend auf der Suche nach begabtem Nachwuchs ist, werden zurzeit 40 Schüler des berühmten Shaolin-Tempels im Umgang mit dem Fußball trainiert.

"Chinesischer Fußball erlebt eine Flaute, und wenn einige Elemente des Shaolin-Kung Fu, vor allem sein Geist, in das Spiel integriert werden, wird das hoffentlich die Trainingsleistung verbessern", so der Cheftrainer Shi Yanlu.

So sollen typische Shaolin-Fähigkeiten wie Ethos, Disziplin aber auch körperliche Koordination und Beinarbeit hilfreich für den chinesischen Fußball sein, der in der jüngeren Vergangenheit keinerlei Erfolge vorzuweisen hat. Für die WM 2010 konnte man sich nicht einmal qualifizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, China, Tempel, Nachwuchsförderung, Shaolin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 17:54 Uhr von NGen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ja. ist ganz groß im kommen. neben karate-curling und jiu-jitsu-jet-ski.
Kommentar ansehen
25.03.2011 18:01 Uhr von Funkensturm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
klingt: aber echt verzweifelt xD
Kommentar ansehen
25.03.2011 18:40 Uhr von FCS1903
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt ob sie den Ball so schnell schießen können, wie sie eine Nadel durch eine Scheibe werfen
Kommentar ansehen
25.03.2011 19:09 Uhr von merjon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja diesmal nütz es nichts: wenn man im Pass das Alter von 12 auf 18 hochmogelt.
Kommentar ansehen
25.03.2011 19:17 Uhr von eScapLaY
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Yeah! Sterbender Tiger, lähmender Schuss!

Lupfer der tausend Sonnen - blendender Fuß der Leiden!

*Soviele Ideen für Geheimtechniken*
Kommentar ansehen
25.03.2011 19:25 Uhr von gmaster
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
lol: erinnert mich an Shaolin Kickers.

Am Ende der nächsten WM liest man in Shortnews: "China Weltmeister" xD
Kommentar ansehen
25.03.2011 19:46 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.03.2011 00:14 Uhr von One of three
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Da bekommt der Begriff "Abseitsfalle" eine völlig neue Dimension ...
Kommentar ansehen
26.03.2011 03:20 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt mal den Tim Wiese, der ist da Vorreiter..
Kommentar ansehen
26.03.2011 10:38 Uhr von LaGuNa329
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das erinnert mich eher an die tollen Fußballstars, passt mal auf die kommen bald an mit dem Tigerschuss, Distanzschuss, fangen an sich gegenseitig in die Lüfte zu katapultieren oder bringen den Ball mit einem Schuss zum brennen :D
Kommentar ansehen
27.03.2011 18:47 Uhr von SpeedyGonzalez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch China: Die Asiaten sind ja alles stolze Völker und so ist es eine furchtbare Schmach, dass das große China fußballerisch nicht mit den Japanern und Koreanern mithalten kann.

Die Chinesen sind aber sogar zu stolz einen Ausländer für längere Zeit trainieren zu lassen. Das Resultat ist Erfolgslosigkeit und lächerliche Methoden (PS: die chin. Funktionäre haben wohl zuviel Fernsehn geschaut - siehe HansiHansenHans Link)!

So wird das nichts...!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?