25.03.11 16:28 Uhr
 741
 

Archäologie: Nordamerika wurde früher besiedelt als bislang vermutet

Ein Forschungsteam um den Anthropologen Michael Waters von der Texas A&M University hat Beweise dafür gefunden, dass die Besiedlung Nordamerikas deutlich früher stattfand als vermutet. Das Team führte archäologische Ausgrabungen am Buttermilk Creek durch, einem Bachbett in der Nähe von Austin (Texas).

Dort gab es vor etwa 13.500 Jahren eine paläoindianische Gesellschaft, die so genannte Clovis-Kultur. Ihre Steinwerkzeugtechnologien sind einzigartig und können daher zweifelsfrei zugeordnet werden. Die ausgegrabenen Fundstücke sprechen dafür, dass dort schon vorher eine Prä-Clovis-Kultur existierte.

Die untersuchten Artefakte befanden sich unter einer Schicht, die man schon zuvor datiert und der Clovis-Kultur zugeordnet hatte. Mit Hilfe optischer Datierungsmethoden fand man heraus, dass die neuen Artefakte zu einer vorangegangenen Prä-Clovis-Kultur gehören, die mit 15.500 Jahren wesentlich älter ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Texas, Archäologie, Ausgrabung, Nordamerika
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 16:28 Uhr von alphanova
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
So ergänzt jeder archäologische Fund das Bild, das wir von unseren Vorfahren und deren Entwicklung haben. Aus erdgeschichtlicher Sicht sind 2.000 Jahre Unterschied vielleicht nicht besonders viel, aber es könnte sein, dass einige Theorien über die Besiedlung Nordamerikas jetzt zumindest entsprechend angeglichen werden müssen.
Kommentar ansehen
25.03.2011 18:21 Uhr von ollilein80
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Alphanova: 2000 Jahre sind im Bezug auf den Planeten wirklich nicht viel, im Bezug auf unsere Gesellschaftliche Entwicklung allerdings nicht gerade ohne.

Die letzten 100 Jahre sind für uns Menschen ein Riesensprung gewesen, die 1900 davor waren vlt. vom entwicklungsstand langsamer aber auch nicht ohne.

Die entwicklung der modernen Medizin etc. pp.

Also 2000 Jahre sind für uns Menschen doch schon eine ganze Menge.
Kommentar ansehen
25.03.2011 18:32 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ollilein80: genau das hab ich ja gesagt ;)
Kommentar ansehen
25.03.2011 20:14 Uhr von ollilein80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alphanova: :-)
Kommentar ansehen
27.03.2011 22:46 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welch Sensation: klar war das eigentlich schon lange aber eindeutige Bewesie fehlten halt.
In Texas gabs doch auch den versteinerten Hammer in einer 65 Millionen Jahre alten Schicht odrr??

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?