25.03.11 13:48 Uhr
 523
 

Peinlicher Fehler bei der Reuters-Berichterstattung über den Libyen-Krieg

In den Massenmedien wurde vor kurzem ein Foto veröffentlicht, das angeblich ein Plakat zeigt, auf dem die Namen und Fotos der durch Gaddafis Truppen in Bengasi getöteten Demonstranten aufgelistet werden. Schaut man sich das Foto genauer an, erkennt man, dass das Foto nicht aktuell ist.

Wie im Bild zu sehen, stammt das Foto aus dem Jahr 1996 und bezieht sich auf einen Aufstand der Gefängnisinsassen im Abu-Salim-Gefängnis, welcher damals durch Gaddafi blutig niedergeschlagen wurde.

Bis jetzt änderten die herausgebenden Nachrichtenagenturen nichts an der offensichtlich fehlerhaften Berichterstattung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krieg, Libyen, Muammar al-Gaddafi, Berichterstattung, Reuters
Quelle: www.mmnews.de