25.03.11 08:23 Uhr
 3.377
 

Leipzig erlaubt keinem Trabant mehr, in die Stadt zu fahren

Der Trabant darf nun nicht mehr in die Innenstadt von Leipzig. Die Stadt hat jetzt für den Zweitakt-Pkw aus der ehemaligen DDR ein Verbot ausgesprochen.

Die 400 Trabi-Besitzer hofften bis zuletzt, dass nach der Einführung der Umwelt-Zone in Leipzig für ihre Lieblinge eine Sonderreglung gefunden wird.

Leipzigs Umwelt-Dezernent sagte: "Eine Privilegierung von Trabant-Fahrzeugen verstößt grundsätzlich gegen das Gebot der Gleichbehandlung." Wenn eine Erlaubnis erteilt worden wäre, hätten auch Wartburg und alte Viertakt-Pkw eine Ausnahme beantragen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Stadt, Leipzig, Pkw, Trabant, Umweltzone, Trabbi
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 09:19 Uhr von Finalfreak
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
Man hätte ruhig für die Kisten ne Ausnahmeregelung erteilen können, gehören ja mit zur Geschichte, gerade zu Leipzig passt das gut.
Sind auch nicht mehr soviele Trabants unterwegs.
Im allgemeinen finde ich, die Umweltzone ist ein Betrug am Bürger, man wird nur genötigt sich ein neues/ neueres Auto zu kaufen.
Ähnlichen Effekt erzielt man auch mit E10 ...
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:20 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:32 Uhr von knuddchen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die Umweltzone: ist eh für den Arsch. Sowas bringt ja nun überhaupt nichts. Bei uns hier in Finsterwalde fahren noch Trabbis. Zwar auch nicht viele aber immerhin welche. Und ne Umweltzone haben wir auch nicht. Ist doch eh nur Geldabzocke am Autofahrer. Irgendwann wird Autofahren und besitzen so teuer, das man sich gar kein Auto mehr leisten kann. Wo soll das noch hinführen?
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:40 Uhr von findeklee
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Was ein Dummfug Was ein Schwachsinn!
Da spricht doch niemand ein Trabantverbot aus?!? Alles was keine grüne Plakette hat oder H-Kennzeichen bleibt draußen - und das ist in jeder anderen Stadt mit Umweltzone genauso....
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:45 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
die umweltzonen: sind sowieso fürn ar... die bringen nur geringfügig entlastung und das bringts nun auch nicht.
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:46 Uhr von Nobody-66
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
wieso sind: die "kisten" schweine teuer im unterhalt? erstazteile gibt es gebraucht, reparieren kann man auch fast alles selber.
außerdem fährt man mit denen meist keine großen strecken.

und außerdem, was soll auch großartig kaputt gehen? ist ja fast keine technik drin.

umweltzonen halte ich auch für überflüssig. genauso wie jede andere zwangseinführung, die der umwelt helfen soll
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:56 Uhr von damokless
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Dann mal schnell ein H Kennzeichen: besorgen (sofern schon ein Oldtimer), denn damit darf man wieder in die Umweltzone fahren.
Kommentar ansehen
25.03.2011 10:13 Uhr von MrFloppy89
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wäre nur zu gern jeden Tag mit der "Rennpappe" zur Schule gefahren... damit wäre man die coolste Sau auf´m Schulhof.
Kommentar ansehen
25.03.2011 10:42 Uhr von opheltes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
lol: Die Pappschachteln waren schon etwas^^
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:03 Uhr von findeklee
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag Unterhalt wie Nobody schon gesagt hat: Gebrauchtteile, reparieren selber etc. -> Man sollte hier bedenken, dass Teile auch bei Wartburg,Barkas, Robur und Co verbaut wurden und das über Jahre (Jahrzehnte), somit is das evtl. etwas anders, als bei einem seltenen, Sonderausgestatteten, mit speziall Innenraummuster aufgemotztem und Topmotorkonfiguration ausgeliefertem West-Alltagsoldtimer

Hinzukommt das es noch für einiges NEUteile aus DDR-Altbeständen gibt oder aber auch Nachbauteile aus China (Qualität nunja....)

Und sonstige Kosten:
Versicherung ist günstig
Steuer natürlich ohne Kat "relativ" (also pro 100cm³) hoch, ist aber ziemlich unbedeutend auf Grund der Motorgröße

und dann noch der Verbrauch... Naja was soll bei den paar PS rumkommen ;) ?
Entscheident ist halt hier das noch 2 Takt Öl hinzukommt - aber mal ganz ehrlich: Welcher Alltags-Trabantfahrer käuft das nicht auf Vorrat und zahlt zwischen 15-20 € pro Liter an der Tankstelle?

So..... das wars dazu....

[ nachträglich editiert von findeklee ]
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:21 Uhr von Mayana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Trabi-Clubs: In Leipzig und Umgebung gibt es Trabi-Clubs, die regelmäßig Ausflüge machen und auch durch Leipzig fah- ... fuhren. Also so wenig Trabis sind das gar nicht. Alleine drei Bekannte von mir aus Leipzig haben jeweils ´nen Trabi.

http://trabiigunterfr.bplaced.net/... Hier gibt es Listen aller Clubs in Deutschland, wenn ihr mal alleine nach Leipzig sucht, stößt ihr auf einige.

Deswegen so eine geringe Menge ist es nicht. Na ja, die können die Autos jetzt verschrotten. -.-
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:41 Uhr von supermeier
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Geistige Armseligkeit: findet viele Wege sich auszudrücken, insbesondere bei der Leugnung der Vergangenheit.
Welcher Stasissimo möchte denn da nicht an seine Vergangenheit erinnert werden?
Kommentar ansehen
25.03.2011 12:02 Uhr von alter.mann
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oach, noch zwei/drei jahre warten und all die trabis und wartburgs haben eh ein H-kennzeichen. ;o)

politisch gesehen ist leipzig zur zeit ohnehin eher deppendorf.
traurig, traurig.
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:03 Uhr von custodios.vigilantes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist mit Motorrollern? das ist doch die gleiche stinkende und qualmende 2-Takt Technik.
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:04 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:11 Uhr von BadBorgBarclay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach: die Umweltzonen abschaffen, Problem gelöst. Rein Objektiv Betrachtet sind die Umweltzonen in etwa so Nützlich wie die Fliegen in der Suppe, da Feinstaub sich nicht an Grenzen hält und ohnehin auch in die Umweltzonen zieht.
Kommentar ansehen
25.03.2011 17:11 Uhr von internetdestroyer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da, die EU: bis zum Jahr 2020 Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren aus Innenstädte verbannen möchte, sind Umweltzonen nur der Anfang um den Autofahrer zu gängeln sein Altteil gegen ein neues Vehikel auszutauschen.

Und wers nicht glauben will, der guckt hier:
http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2011 22:33 Uhr von DerWissende
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@findeklee: Nicht ganz richtig ;-)

http://www.oldtimer-restaurator.de/...

"Oldtimer mit H-Kennzeichen sind aufgrund einer generellen Ausnahmegenehmigung von dieser Regelung befreit und können die Umweltzonen auch ohne Umweltplakette befahren."

Sobald ein Fahrzeug ein H-Kennzeichen besitzt ist es egal welche Umweltzone man befährt.
sl
Kommentar ansehen
27.03.2011 11:29 Uhr von kbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich find die News auch übertrieben ... typisch Bild ...

wenns nunmal eine Umweltzone gibt, dann werden alle ohne die richtige Plakette ausgesperrt, egal obs ein Trabant ist... wenns eine Ausnahme gibt, gibts hinterher haufenweise klagen, warum nicht ein anderes Auto nicht auch reinkönnte und so ...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?