25.03.11 07:07 Uhr
 9.762
 

Studie: Fette Menschen haben oft ein falsches Bild über sich

Nach einer US-Studie können fettleibige Menschen sich offenbar selbst nur "schwer" einschätzen. Sie leiden vor allem unter Selbstbetrug und gefährden dadurch auch ihre Kinder.

81,8 Prozent der fettsüchtigen Teilnehmerinnen der Studie schätzen ihr Gewicht viel zu gering ein. Auch bei den Übergewichtigen denkt die Hälfte, sie wären leichter als die Waage tatsächlich anzeigt.

Auch für ihre dicken Kinder haben sie eine lebhafte Fantasie. Dicke Kinder gelten für die Hälfte der selbst fetten Eltern als normal. Die Studie kam von der Amerikanischen Herzgesellschaft. Normalgewichtige Mütter haben dagegen meist ein zutreffendes Bild über sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bild, Studie, Gesundheit, Übergewicht, Gewicht, Fettleibigkeit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 07:15 Uhr von andreaskrieck
 
+58 | -44
 
ANZEIGEN
Naja mal abgesehen vom Inhalt der News.... es hätte doch sicherlich noch andere Begriffe als "fett" gegeben oder????? Find ich ehrlich gesagt etwas heftig und fast schon diskriminierend.
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:34 Uhr von Katzee
 
+46 | -16
 
ANZEIGEN
@ andreaskrieck: Die Krankheit heisst nun einmal Fettsucht und nicht Dicklichkeitssucht. Daher ist es in diesem Gewichtsrahmen durchaus richtig, von fetten Menschen zu sprechen. Das ist einfach nur den Fakten entsprechend und keine Diskriminierung. Irgenwelche Verniedlichungen helfen da gar nichts.
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:36 Uhr von jpanse
 
+22 | -20
 
ANZEIGEN
Da wundert sich aber niemand drüber: oder?

@Andreas..Durch die Blume bringt eben nicht viel. Das ist Fakt. Mir kommt die Wurst wenn ich im Eiscafe sitze und am Nebentisch drückt sich so eine zierliche 150 Kilo Frau einen Eisbecher rein der angeschrieben ist mit dem netten Titel:

Für 2 Verliebte oder einen Verrückten...

Ohne Worte...echt.
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:37 Uhr von Rainer_Langhans
 
+14 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:38 Uhr von Phoenix87
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@katzee: Nunja, die Krankheit hat ja mit der Anlagerung von Fetten zu tun, daher der Name. Wenn aber auf einer journalistischen Ebene fett als adjektiv vor einer Personengruppe erscheint wirkt das doch etwas derbe. ;-)
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:54 Uhr von wordbux
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe kein Übergewicht ich habe nur schwere Knochen.
Solche Ausreden gibt es immer noch, und Selbstbetrug ist bei Fetten an der Tagesordnung.
Wenn ich schon höre, ich fühle mich wohl, dann könnte ich ...
Ich habe selbst ca. 20 Kilo mehr, und ich fühle mich nicht wohl.
Allerdings ist abnehmen nun wirklich nicht einfach.
Kommentar ansehen
25.03.2011 08:08 Uhr von konfetti24
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Dieser Thread ist genau genommen für den Ar***. Aber hauptsache Punkte noch dafür kassieren. Von mir gibt es daher ganz klar ein -

[ nachträglich editiert von konfetti24 ]
Kommentar ansehen
25.03.2011 08:31 Uhr von ThehakkeMadman
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Gnihi: Falsches Selbstbild? Möglicherweise das Führerscheinfoto? ;)

Da streitet man über "fette Menschen", die natürlich selbst schuld sind. Was essen die auch soviel, obwohl die Nahrungsvorräte knapp bemessen sind... Dioxin und so..... ach, ich geh brechen...
Kommentar ansehen
25.03.2011 08:34 Uhr von jpanse
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.motifake.com/...

Soviel zum Thema: Falsches Bild :)
Kommentar ansehen
25.03.2011 10:27 Uhr von Feuerfaenger
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Schlimm! Diskriminierende News, noch diskriminierende Kommentare!
Wer das nicht erkennt, sollte schleunigst an seiner sozialen Kompetenz arbeiten!
Kommentar ansehen
25.03.2011 10:40 Uhr von kingoftf
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Man: muss doch nur mal im Supermarkt in den Einkaufswagen gucken, bei den "Molligen" haufenweise Müll, Schoko-Kekse, Sahnejoghurt, XX Colaflaschen usw.

Aber "keine Ahnung, warum ich einfach nicht abnehme..."
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:08 Uhr von Seridur
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt mal ehrlich: gut, ich finde solche schwabbelquallen halt auch nicht atteaktiv, kann ich halt nicht aendern, aber:

im grunde geht es in der news ja nur um das altbekannte verdraengungsprinzip. wer einen makel oder eine schwaeche nicht anerkennen kann, sondern sich in eine art "fantasiewelt" fluechtet macht das ja nicht zum spass, sondern weil er/sie denkt somit der realitaet ein stueck entkommen zu koennen. da sind fette leute eine sache, nichts anderes ist es mit alkoholikern, spielesuechtigen oder magersuechtigen, wenn ihr versteht was ich meine.
an sich ist das also wirklich keine "news", sondern was altbekanntes.
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:17 Uhr von wordbux
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Pommes mit Soße und Majo,
und ne Cola Light wegen der Kalorien ...
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:31 Uhr von Nansy
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Feuerfaenger: Natürlich hast Du recht, hier geht es ganz eindeutig um Diskriminierung, das zeigt sich schon an der Aufmachung der News. Da wird ein Horrorfoto gleich mit eingebaut, damit die Leute auch so richtig das Gruseln bekommen.

Wenn ich mir die Kommentare hier durchlese, bin ich immer wieder fasziniert darüber, wieviele Leute diesen Grusel brauchen, um sich ihre eigene Wertigkeit zu bestätigen.

Natürlich wird als Masseinheit mal wieder der völlig ungeeignete BMI zu Grunde gelegt. Und ein Schelm wer Böses dabei denkt, wenn die Pharma-Lobby im Hintergrund schon mit ihren Mittelchen bereit steht.
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:19 Uhr von custodios.vigilantes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
von Cola Light bis weight watchers: gibt es unzählige Facetten vom Selbstbetrug.

little britain - fat fighters anyone?

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:25 Uhr von Cyphox2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
erinnert mich an die ganzen übergewichtigen damen, die man immer wieder bei "talk, talk, talk" in irgendwelchen talkshows sieht.

"ich hab 150kg, fühle mich total wohl und finde mich total attraktiv so wie ich bin!!"

ja ne, is klar.
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:41 Uhr von T1berius
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nansy: Der BMI ist für solche Studien völlig ausreichend. Irgendwoher muss das Gewicht für ´nen BMI von 30 ja kommen und ich denke nicht, dass die für ihre Studie haufenweise Bodybuilder engagiert haben...
Kommentar ansehen
25.03.2011 14:02 Uhr von syndikatM
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@andreaskrieck: darum gehts ja in der studie. die fetten menschen denken sie wären "normal" oder "dick" - die begriffe die dir vermutlich besser gefallen - in wirklichkeit sind sie aber fett. sie leiden an einem falschen bild über sich selbst.
Kommentar ansehen
25.03.2011 16:00 Uhr von little_skunk
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@kasalla: Ich war letztens im Supermarkt und wollte mir mal wieder Eistee gönnen. Was musste ich da auf der Verpackung lesen. 30% weniger Zucker? Hallo gehts noch? Entweder ganz oder garnicht. Mineralwasser oder 100% Eistee aber doch nichts irgendwas dazwischen. Die Angabe 30% weniger Zucker ist doch schon Teil der Lüge.

Wo wir gerade bei Diskriminierung sind: Ich fahre jeden Tag 1 Stunde mit Fahrrad zur Arbeit und dann wieder 1 Stunde zurück. Das sorgt dafür, dass ich auf Arbeit zum Mittagessen eine etwas größere Portion brauche als andere aber trotzdem erheblich dünner bin obwohl ich eigentlich leichtes Übergewicht habe. Soweit ist das für mich kein Problem. Ich diskriminiere sie deswegen nicht. Sie mich allerdings schon. Ich behaupte dann einfach ich gehe nach dem Essen auf WC und steck mir den Finger in den Hals. Dann ist ihre Fantasiewelt wieder in Ordnung und ich hab meine Ruhe.

[ nachträglich editiert von little_skunk ]
Kommentar ansehen
25.03.2011 16:10 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: esse Grösstenteils Pizza, Lasagne, Dosen-Ravioli, Spaghetti und sonstiges Fertigzeugs. Trinke Cola (bis zu 2 L am Tag), bewege mich kaum und mache auch keinen Sport. Trotzdem nehem ich kaum zu, mehr als 85 Kilo (bei 188 cm) krieg ich nicht drauf. Abnehmen geht Relativ einfach, für ein paar Tage weniger essen und schon sind 5 Kilo runter.
Kommentar ansehen
25.03.2011 23:16 Uhr von Kockott
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
fett ist halt fett: es gibt halt die drei Stufen, dürre,schön und fett aber jeder sieht das halt anders
Kommentar ansehen
25.03.2011 23:20 Uhr von Kockott
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wordbux: sehe ich genauso, min. 1 die Woche 2 Sport muss selbst ich mir aufzwingen damit die Pumpe nicht pfeift und das bei 67 kg auf 1,83 cm Größe, ich will mir gar nicht vorstellen wenn ich dabei auch noch 20 kg mehr wiege, hab jetzt schon das Gefühl wenn man 1 x keinen Sport macht den Herzkasper zu kriegen
Kommentar ansehen
25.03.2011 23:34 Uhr von KZE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergeben: Die News ist grottenschlecht geschrieben: Nicht nur ist eine derartige Verwendung des Ausdrucks "Fette" ziemlich unangebracht (nächste News dann mit "Krüppel"?), nein, es werden auch mal eben die "fettleibigen Mütter" der Quelle durch "fette Menschen" ersetzt, was die ganze Aussage der Studie verfälscht.
Kommentar ansehen
26.03.2011 00:19 Uhr von Moriento
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso: haben einige auf Shortnews die Sozialkompetenz eines scharf gemachten Grubenkampfhundes? Ich schätze diese Leute haben Glück, dass niemand die Finger in die Probleme dieser Leute steckt. So wie einige hier über andere Menschen herziehen, stimmt da eindeutig etwas mehr nicht, als nur etwas mehr Speck auf den Rippen. Tja, Menschen werden wohl so, wenn das Ego derart viel Schaden genommen hat, dass man sich seiner Probleme überhaupt nicht mehr bewusst ist ... interessanterweise auch der gleiche Mechanismus, wie bei den Müttern in der Studie.

Man nennt Menschen nicht fett, auch wenn die Krankheit Fettsucht heißt. Fettsucht bezieht sich darauf, dass diese Menschen Fett angesetzt haben und dazu neigen, nicht darauf, dass sie fett sind. Ich frage mich, warum diese News noch nicht gesperrt ist, solche Sachen darf man eindeutig nicht durchgehen lassen. Übergewichtige Menschen haben mit ihrer Krankheit (Ja, derartiges Übergewicht ist schon eine Krankheit an sich *staun*) schon genug zu tun, da braucht man sich nicht noch solche überflüssigen Kommentare zu geben. Immer wird so getan, als könnten diese Patienten ja einfach so abnehmen, aber wer das behauptet, liegt eh im Konflikt mit der Realität.

Ach ja, ich selbst bin nicht übergewichtig, jedenfalls nicht signifikant, aber ich habe jeden Tag mit den psychischen Schäden zu tun, die normalgewichtige Spatenköpfe an der Psyche übergewichtiger Patienten anrichten. Das artet ja sogar derart aus, dass schon Kinder, die oft selbst gar nichts für ihr Übergewicht können, in der Schule derart gemobbt werden, dass ihr ganzes Leben komplett versaut ist. Diesen wundervollen Beispielen der Ignoranz sollte glatt die Zunge abfaulen.

Entschuldigt, ich bin etwas aufgebracht, weil sich erst dieses Wochenende eine Patientin umgebracht hat, die eine ähnliche Geschichte hatte.
Kommentar ansehen
26.03.2011 07:52 Uhr von wordbux
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Moriento: Natürlich sind das Fette.
Ich bin auch fett und manche nennen mich so, na und ?

@Kasalla
"ich bin unterzuckert, ich brauch was Süßes"
Das gilt, aber nur wenn man Diabetiker ist, ansonsten eine billige Ausrede.
Manche glauben aber den shice den sie von sich geben.
Ich habe Diabetes, aber ich spritze dementsprechend und bin noch nie in den Zusatnd de Unterzuckerung gekommen.
Wenn ich aber was "Süßes" esse, dann mache ich das weil ich das will.
Fertig.

[ nachträglich editiert von wordbux ]

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?