25.03.11 06:58 Uhr
 345
 

Nicolas Sarkozy sucht die Konfrontation mit allen arabischen Diktatoren

In der Libyen-Frage sind sich alle sicher: Muammar al-Gaddafi muss weg. Doch dem französischen Staatspräsident ist das nicht genug. Er nimmt alle arabischen Diktatoren in die Pflicht.

"Jeder Herrscher muss verstehen, und vor allem jeder arabische Herrscher muss verstehen, dass die Reaktion der internationalen Gemeinschaft und Europas von nun an jedes Mal die Gleiche sein wird", gibt sich Nicolas Sarkozy fest entschlossen.

Wer von nun an mit Gewalt gegen Demonstranten vorgeht, hat einen Feind: Frankreich. Die Länder aus dem EU-Gipfel beraten unterdessen über weitere Sanktionen. Öl- und Gaslieferungen sollen demnach das Gaddafi-Regime nicht mehr erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Libyen, Muammar al-Gaddafi, Nicolas Sarkozy, Diktator, Konfrontation
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 07:36 Uhr von tutnix
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
was für ein schwätzer: hat doch selbst jahrelang mit ziemlich jeden nordafrikanischen diktator geklüngelt, da waren die menschenrechte auch egal. ach ich vergass, in frankreich stehen wieder wahlen an, ein schelm wer böses dabei denkt ;).
Kommentar ansehen
25.03.2011 07:40 Uhr von RickJames
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur eins ein: http://www.thedailyshow.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?