25.03.11 06:22 Uhr
 120
 

Syrien: Eskalation der Aufständischen mit mindestens 100 Toten

Nach Libyen scheinen sich nun auch in Syrien bürgerkriegsähnliche Zustände zu entwickeln. Mit höchster Brutalität gingen die Regierungseinheiten gegen Aufständische vor.

Insgesamt 20.000 Demonstranten hatten sich versammelt, um gegen Präsident Baschar al-Assad zu protestieren.

Die Zahl der Toten schwankt zwischen 100 (Regierungsangaben) und 224 (Aufständische). Dazu wurden Journalisten verhaftet und Druck von Regierungsseite auf Medien ausgeübt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Syrien, Demonstration, Aufstand, Eskalation
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2011 06:22 Uhr von StefanPommel
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Na, wo bleiben die Bomben?
Man könnte doch gleich einfach die ganze Arabische Welt Flächen decken bombardieren.
Oder liegen da etwa doch die Gründe wo anders...
Kommentar ansehen
28.03.2011 10:27 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gabs in lybien überhaupt: mal 20 tausend demonstranten auf einmal ? oder 100 tote demonstranten das sich der einsatz dort gelohnt hätte im sinne der "zivilbevölkerung ?^^ wie geil unsere welt is

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?