25.03.11 06:02 Uhr
 227
 

331 US-Bürger aus Pakistan wegen Spionageverdacht ausgewiesen

Pakistan hatte den Personen ein Ultimatum gestellt, wonach ihnen keine juristischen Konsequenzen drohen, würden sie das Land sofort verlassen.

Bei den Betroffenen handelt es sich zum Großteil um Angestellte des vom CIA beauftragen Unternehmens "Davis".

Den Personen wurde vorgeworfen, Sicherheitsanlagen in Pakistan fotografiert zu haben. Auch sollen sie versucht haben, durch finanzielle Anreize an weiterführende Informationen der Anlagen zu gelangen.


WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Bürger, Pakistan, Spion, Ultimatum
Quelle: www.indianexpress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?