24.03.11 17:55 Uhr
 505
 

USA: Libyen ist kein "Krieg" sondern eine "Kinetic Military Action"

In der USA herrscht momentan Unstimmigkeit, ob man den Einsatz in Libyen als Krieg bezeichnen sollte. Nun hat ein Berater von Barack Obamas Regierung sich dazu geäußert.

Ben Rhodes, Präsidialer Berater für nationale Sicherheit, bezeichnete die Aktionen in Libyen als "Kinetic Military Action".

"Kenetic" scheint sich als Bezeichnung zunehmender Beliebtheit zu erfreuen, um Kriegshandlungen in "angenehmere" Worte zu fassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg, Libyen, Kinetic Military Action, Ben Rhodes
Quelle: washingtonexaminer.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 17:55 Uhr von StefanPommel
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Lächerliche Aktion das ganze. Jetzt versucht man schon durch solche Augenwischerei die Stimmung nicht völlig gegen diesen Einsatz schwanken zu lassen.
Kommentar ansehen
24.03.2011 18:06 Uhr von Realist92
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hört sich an wie ein neues Game!
Kommentar ansehen
24.03.2011 18:11 Uhr von Koppeldorn
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
na und? es ist kein krieg. jedenfalls nicht im herkömmlichen sinne, wo ein staat oder eine allianz mittels einer kriegserklärung einem anderen land den krieg erklärt.

ein vernünftiger kommentar war von dem autor ja nicht zu erwarten.
Kommentar ansehen
24.03.2011 18:53 Uhr von Fireproof999
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also: ich bin für die militär aktion den sie dient nur zur befreiung des libyschen volkes

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 18:59 Uhr von exekutive
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte die gesamte welt: in den usa eine "Kinetic Military Action" durchführen..
ich mein, ist ja kein krieg.. von daher alles nur halb so schlimm..

obamas wahlslogan "change" ist der größte hohn überhaupt in anbetracht der tatsachen...
aber wahrscheinlich war "change" auch nur eine freundlich klingende wortlhülse um "verschlimemrung der situation" oder "verarschung des amerkanischen volkes" schöner klingen zu lassen
Kommentar ansehen
24.03.2011 19:59 Uhr von Reape®
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@exekutive: bin dafür!
naja change, es gab doch nen wechsel, der präsident hat eine andere hautfarbe, die marionette wurde ausgetauscht etc.

übrigens hat der pentagon weitere 4000 marineeinheiten ins mittelmeer geschickt. in paar wochen dürfte dann wohl der einmarsch soweit sein.
Kommentar ansehen
24.03.2011 20:05 Uhr von Babykeks
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was uns Rose heißt, wie es auch hieße, würde li Was uns Rose heißt, wie es auch hieße, würde lieblich duften.

Von daher nennt es ruhig "Frühlingsfest der Ölprinzen" - umbenennen scheint der Problemlöser schlechthin zu sein...
Kommentar ansehen
24.03.2011 23:55 Uhr von ElChefo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
benjaminx mit so tollen Aktionen wie dem Attentat auf das LaBelle und den Anschlag über Lockerbie... das hat sein Land sehr fortschrittlich nach vorne gebracht. Genauso wie die übermäßig populären Versuche der Einigung der arabischen Völker (die eher belächelt wurden)?


Wie dem auch sei...

...vielleicht ist es ja mal an der Zeit, zu lernen, das der ganze Begriffs- und Argumentationskomplex "Krieg" totale Augenwischerei ist. Man versucht dauernd, irgendwem den schwarzen Peter eines "illegalen" oder "völkerrechtswidrigen Angriffskrieges" zuzuschieben. Diese quasi Juristerei ist aber genau in dem Augenblick nur noch Hirnrissig, indem man auch noch nicht mal Bezug darauf nimmt, das das Wort "Krieg" rechtlich nicht relevant ist. In etwa so, wie eine lückenlose Beweisführung nicht mit den Worten "Ich glaube,..." beginnt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?