24.03.11 15:55 Uhr
 348
 

Mönchengladbach: Betrunkener Autofahrer verursacht zwei Unfälle - Zwei Tote

In Mönchengladbach hat ein alkoholisierter PKW-Fahrer zweimal eine rote Ampel missachtet und dadurch jeweils einen Unfall verursacht. Beim ersten Mal fuhr er einen 17-Jährigen über den Haufen, welcher mit einem Mofa unterwegs war.

Ohne sich um den verletzten Fahrer zu kümmern raste der 22-Jährige weiter. Etwa 2.000 Meter weiter missachtete er wieder eine rote Ampel und fuhr frontal in einen mit drei alten Frauen besetzten Wagen.

Zwei Frauen waren sofort tot. Eine Frau erlitt schwere Verletzungen. Auch der in den ersten Crash verwickelte Fahrer des Mofas verletzte sich schwer. Der Unfallverursacher schwebt in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Alkohol, Autofahrer, Mönchengladbach, Ampel
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 15:55 Uhr von mcbeer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll, nein der muss überleben. Damit er ein Leben lang nicht vergisst, das er zwei Menschenleben auf dem Gewissen hat.
Kommentar ansehen
24.03.2011 17:02 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Führerschein für immer: entziehen und für den Fall das er wieder im Auto fahrend erwischt wird, lebenslange Haft..!!
Kommentar ansehen
24.03.2011 17:46 Uhr von Alero
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Seh ich anders ich hoffe das der verreckt. Das hilft, Deutschlands Strassen wieder ein bischen sicherer werden zu lassen. Wer das einmal macht, der macht das immer wieder. Und wer sich alkoholisiert hinter das Steuer setzt, beweist genügend kriminelle Energie um sich keinen Kopf um die Folgen zu machen. Meine Meinung, Todesstrafe für Alkoholfahrer! Wie für Kinderschänder. Und Einführung von 0,0 Promille in Deutschland, sofort!
Kommentar ansehen
24.03.2011 20:00 Uhr von Starbird05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch der Meinung das er Überleben soll..... Schön bestrafen und er soll allen Familienmitgliedern ins Gesicht sehen.

Ich kenne auch einen aus meinen Bekanntenkreis, der ist Besoffen mit vier Freunden schön schnell gefahren, hat einen die Vorfahrt genommen und rums......

Er selber und der hinter ihm sind fast unverletzt da raus gekommen. Dann 2 sofort Tot und einer noch mit einen abgerissenen Bein der jetzt mit einer Prothese laufen muss.

Der Fahrer hat sich so zurück gezogen nur am Trinken und sitzt nur noch Zuhause. Sein Leben ist für´n Ar***
Kommentar ansehen
30.03.2011 20:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Starbird: Und sowas wünscht man einem anderen Menschen?
Klar sind solche Vergehen schrecklich aber jemanden dann das dahinsiechen zu wünschen ist ja abartig
Kommentar ansehen
31.03.2011 01:44 Uhr von Starbird05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: "Ich bin auch der Meinung das er........... Überleben soll.... Schön bestrafen und er soll allen Familienmitgliedern ins Gesicht sehen"

Ja, das Wünsche ich einen anderen Menschen.

Der Rest vom Text, war nur ein heftiges Beispiel aus meinem Freundeskreis.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?