24.03.11 14:26 Uhr
 469
 

Brüderles Atompatzer: Regierungssprecher versucht Schadensbegrenzung auf Twitter

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hat sich einen politischen Patzer geleistet, indem er das Atom-Moratorium der Regierung als Wahltaktik bezeichnet hatte.

Nun versucht Regierungssprecher Steffen Seibert Schadensbegrenzung zu betreiben. Auf Twitter ist es so zu einem noch nie dagewesen Schlagabtausch zwischen ihm und dem Grünen-Politiker Volker Beck gekommen.

Die beiden lieferten sich Tweets zum Thema Atompolitik, Seibert möchte aber eine derartige Methode der Diskussion nicht einreißen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Twitter, Regierungssprecher, Schlagabtausch, Atompolitik, Steffen Seibert
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 15:43 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Twitter: Die neue politische Diskussionskultur. Wieviele Nägel braucht der deutsche Sarg denn noch ?
Kommentar ansehen
24.03.2011 20:22 Uhr von Gustav_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. Unabhängig von der Nachricht: Volker Beck ist einer der größten Idioten die ich auf Twitter je gesehen habe.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?