24.03.11 13:44 Uhr
 2.518
 

Neuseeland: Vogel kackt Mann auf Kopf, dieser kauft Lottoschein und gewinnt

Ein Neuseeländer hat bewiesen, dass man Glück haben kann, nachdem man von Vogelkacke auf den Kopf getroffen wird. Er kaufte sich nach dem Vorfall beherzt einen Lottoschein und gewann.

Ganze 45.800 britische Pfund gehören nun ihm, nachdem er an dieses glückliche Zeichen geglaubt hatte.

Der Mann stammt aus dem vom Erdbeben getroffenen Christchurch, das er verlassen hatte. Nun plant er, zurückzukehren und dort wieder ein neues Leben aufzubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Lotto, Kopf, Vogel, Neuseeland
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wein: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 14:06 Uhr von madjoo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wer´s glaubt!
Kommentar ansehen
24.03.2011 15:07 Uhr von Pedro_Baer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
FOL TOL LOL! Und was haben die anderen Lottogewinner vorher gemacht? Nudeln gegessen, sich einen runtergeholt, Bier getrunken, gekackt, gepopelt, einen Sack Reis umgetreten, etc.

Bringt alles voll Glück! Höhöhöhöhöhöhöhöhö! Mythos bestätigt. HERP DERP!
Kommentar ansehen
24.03.2011 16:22 Uhr von PhaseLockedLoop
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, dass es weniger: wahrscheinlich ist, von einen Vogelschiss zentrisch auf der Platte getroffen zu werden, als einen 6er im Lotto zu haben. Die Chance auf einen Lotto-6er liegt etwa bei 1 : 14.000.000
Chancengleichheit wäre hergestellt, wenn der zentrisch präzise Vogelschisstreffer eine Fläche von 1 cm Quadrat bedecken soll und das Tier (Kackvogel) aus der Bewegung (Vögel fliegen) ein normalerweise bewegliches Ziel (das Kack-Kopf-Ziel) in einem Quadrat von knapp 38 Meter Seitenlängepräzise treffen würde. Freifliegender Kackvögel halten sich jedoch nicht an die o.g. Versuchsanordnung, sondern fliegen ohne erkennbares Muster wie irre in der Gegend rum bzw. kacken bevorzugt auf Autos, die gerade die Waschanlage verlassen haben.
Kommentar ansehen
25.03.2011 18:53 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin jahrelang von einem großen Vogel (meinem 1. Chef) öfter an und beschissen worden, aber einen richtigen Lottogewinn gab es nie.
Kommentar ansehen
25.03.2011 18:56 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beste überschrift: seit tagen !

aber echt ;)

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wein: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
Protest in Brüssel: Landwirte tauchen EU-Ratsgebäude in Milchpulver-Wolke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?