24.03.11 12:00 Uhr
 19.322
 

Auszubildende schätzt Alter der Freundin des Chefs falsch ein - Entlassung

Das Mannheimer Arbeitsgericht urteilt am heutigen Donnerstag in einem nicht alltäglichen Fall: Ein Anwalt für Arbeitsrecht hatte eine Auszubildende fristlos gekündigt, weil sie das Alter seiner Freundin falsch einschätzte.

Die Klägerin, die den Rauswurf nicht hinnehmen will, hatte das Alter auf 40 Jahre geschätzt. Tatsächlich soll sie jünger sein.

In Folge des Streits, der deswegen entbrannte, wurde sie vor die Tür gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonDan
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Chef, Alter, Entlassung, Freundin, Auszubildende
Quelle: www.rpr1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 12:02 Uhr von StefanPommel
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
lol: nette story :)
Kommentar ansehen
24.03.2011 12:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+65 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig würde die News heißen: Auszubildende nach Streit entlassen aber das würd natürlich keine Klicks bringen. Hinzu kommt dass die News schon fast zu kurz für Shortnews ist aber trotzdem zugelassen ist.

Wer weiß was im Streit alles gesagt wurde. Da nicht die Fehleinschätzung sondern der Streit zur Entlassung geführt hat ist alles möglich
Kommentar ansehen
24.03.2011 12:15 Uhr von artefaktum
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: "Wer weiß was im Streit alles gesagt wurde. Da nicht die Fehleinschätzung sondern der Streit zur Entlassung geführt hat ist alles möglich"

Das sehe ich ähnlich. Keiner weiß, was bei dem Streit für Worte fielen. Willkürlich darf man keinen Arbeitnehmer entlassen, eine saftige Beleidigung braucht es da schon (da kann dann übrigens auch der Arbeitnehmer fristlos kündigen).
Kommentar ansehen
24.03.2011 12:32 Uhr von little_skunk
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig und artefaktum: Ich stimme euch zu, dass man nicht einschätzen kann was im Streit alles gesagt wurde aber man darf nicht vergessen, dass es sich um einen Auszubildenden und nicht um einen Arbeitnehmer handelt. Da gelten etwas andere Regeln für die Kündigung.

Ich war bei diesem Streit nicht dabei und kann die Lage nicht beurteilen. Aus meinen wenigen Jahren Erfahrung als Ausbilder weiß ich aber, dass das nunmal Jugendliche frisch von der Schule sind. Da kann man nicht die gleichen Maßstäbe ansetzen. Viele von den Jugendlichen wandeln sich vom Rotzbengel zum fleißigen Angestellten.
Kommentar ansehen
24.03.2011 12:41 Uhr von sicness66
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Anwalt für Arbeitsrecht: entlässt seine Auszubildende. Entweder ist der Anwalt sau dumm oder es liegen Entlassungstatbestände vor, die hier nicht genannt wurden...
Kommentar ansehen
24.03.2011 12:42 Uhr von DonDan
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2011 13:04 Uhr von JesusSchmidt
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
@DonDan: an deiner kritikfähigkeit musst du wohl noch arbeiten. :-)
Kommentar ansehen
24.03.2011 13:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@little_skunk: Wenn einer meiner Auszubildende sich verbal gehen lässt wenn er mit mir spricht kann er sicher sein dass er ebenso behandelt wird wie ein normaler Arbeitnehmer. Heißt Abmahnung und beim wiederholten Male Kündigung.

@DonDan
Wie meinen?

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 13:51 Uhr von DonDan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Muss man das nicht immer ;)

Nein, was ich damit sagen wollte: Wenn ich mir die "News" von get_shorty u.ä. anschaue, habe ich den Eindruck, dass Superlative (und diverse Kleidungsstücke!) fallen müssen, um aufzufallen. Wie oft habe ich in letzter Zeit hier "Mysteriös", "Unglaublich", "Skandalös" hier in den Überschriften gelesen, obwohl der Inhalt das nicht wirklich hergab.
Da finde ich meine noch harmlos. Zumal ich davon ausgehe, dass die Presseagentur, die die Nachricht verbreitet hat, die Schätzung und nicht den Streit als Entlassungsgrund recherchiert hat. Andernfalls wär es nämlich keine Meldung (wert gewesen).

Ich zieh mir den Schuh an, dass ein paar Worte mehr angebracht gewesen wären. In meinem Kommentar, nicht in dem Artikel, denn wenn Du das Original siehst, wirst Du feststellen, dass es nicht länger ist als meine "Umformulierung".

[ nachträglich editiert von DonDan ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 13:56 Uhr von Baran
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Der ist: bestimmt FDP wähler,.... Ich habe Geld du bist ein nichts....
Tja pech wenn die Lebensbegleiterin schon 10 Jahre raucht, da sieht man halt 20 jahre älter aus.....
Kommentar ansehen
24.03.2011 14:04 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bereits erwähnt wurde ist auch wichtig, was alles im daraus resultierten Streit gesagt wurde wichtig.

Aber auch der Zusammenhang, indem sie überhaupt das Alter schätzte bzw. schätzen sollte (?) wäre mal interessant.

Wird sicher nicht so gewesen sein, dass der Anwalt seine Freundin im Arm hatte und meinte, "Na wie alt schätzen Sie meine bessere Hälfte?" und sie zögerlich "40?" geantwortet hatte.

Vielleicht hat sie sich auch soetwas geleistet wie "Boah mit der sind sie zusammen? Die sieht ja aus wie 40 OMG!!!"

Wer weiß, wer weiß :)
Kommentar ansehen
24.03.2011 14:15 Uhr von Floppy77
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und das soll: ein Anwalt für Arbeitsrecht gewesen sein? Ich hoffe, dass ich einen solchen nie in Anspruch nehmen muss.
Kommentar ansehen
24.03.2011 15:52 Uhr von PhaseLockedLoop
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
40 war ja auch ne bescheuerte Antwort, wo doch jeder weiss, dass Frauen ab 38 nicht mehr älter werden. Die Berechnung ist auch einfach zu merken:

Schleimerantwort = (geschätztes Alter / 2) - Schabrackenkonstante
Kommentar ansehen
24.03.2011 18:24 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Urteil? Und wie lautet nun das Urteil???
Genug Platz wäre ja noch gewesen...

Edit: Ok, lesen müsste man können...sorry

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 21:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat sie das so gesagt: sie wissen hoffentlich, dass ihre Freundin noch keine 16 ist und deshalb kein Zigarettenautomat für ihre Freier neben ihrem Bett stehen dürfte.
Kommentar ansehen
25.03.2011 08:09 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was zum Teufel hat diese Schätzfrage mit der Ausbildung zu tun und was mit Arbeitsrecht. Wenn man dumme Fragen stellt, muss man mit einer dummen Antwort rechnen.
Kommentar ansehen
25.03.2011 09:03 Uhr von Teralon02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vater: meint auch immer wie toll und jung doch seine Freundin aussieht. Das sie gute 10 Jahre älter wirkt, weil "verbraucht", will er einfach nicht einsehen obwohl jeder so denkt.

Tja, liebe macht halt blind.


ICH schätze Frauen einfach nicht mehr, dann kann man auch nix falsch machen :-)
Kommentar ansehen
25.03.2011 16:29 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@baran: Lieber ein festes Vorurteil, als ein schwaches Argument!
Irgendwelche Indizien? Wohl eher nicht....
Wenn man aus diesem Kommentar Rückschlüsse auf Ihre Intelligenz ableiten würde, wäre es wahrscheinlich unwahrscheinlich, dass Sie Lebensfähig sind....

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?