24.03.11 11:37 Uhr
 243
 

Bei Mäuse-Versuchen wurden erstmals Spermien außerhalb des Körpers gezüchtet

Japanischen Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, Spermien außerhalb eines Hodens zu züchten, die auch lebensfähig sind.

Dazu extrahierten die Forscher Keimzellen aus dem Hoden neu geborener Mäuse, die noch nicht mit der Sperma-Produktion begonnen hatten. Diese Keimzellen setzten sie dann in eine bestimmte Nährlösung.

Dazu setzten sie ein Protein, welches bei ausgewachsenen Spermien fluoresziert. Nach einem Monat wurden in jeder zweiten Probe grün fluoreszierende, also ausgewachsene Spermien entdeckt. Die Entdeckung könnte neue Wege zur Behandlung unfruchtbarer Männer aufzeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe