24.03.11 10:49 Uhr
 641
 

China: Gespräche über das Telefon werden jetzt wohl in Echtzeit zensiert

China ist jetzt allem Anschein nach dazu übergegangen, neben dem Internet auch die Telefongespräche live zu überwachen.

Nach Berichten der "New York Times" ist es in jüngster Zeit öfter passiert, dass - nachdem mehrmals am Telefon über "Proteste" geredet wurde - die Telefonverbindung einfach gekappt wurde.

Vermutlich soll damit unterbunden werden, dass sich die chinesischen Bürger über die Vorgänge in den arabischen Ländern austauschen. Menschen hören dabei wohl aber nicht mit. Es werden vermutlich Filter eingesetzt, die bei bestimmten Wörtern eine Trennung der Verbindung veranlassen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Telefon, Überwachung, Zensur, Echtzeit
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 11:02 Uhr von StefanPommel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Was für eine dämlich Idee. Würden die das heimlich machen okay. Aber so ruft man neu an und umschreibt die Sache :)
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:13 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist bei uns auch der Fall, wer bei uns am Telefon: die Stichwörter Sieg Geil, Geil Hitler oder Bombenanschlag richtig betont klingen läßt wird mit dem Rest des Gesprächs per Computer aufgenommen.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:21 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier das ganze Überwachungsspektrum: http://www.youtube.com/...



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:38 Uhr von DeepForcer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rechthaberei: Liveüberwachung in Deutschland wäre mir neu...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?