24.03.11 10:05 Uhr
 167
 

USA: Konservativer TV-Star und Tea-Party-Gesicht Glenn Beck plant eigenen Sender

Glenn Beck, einer der Anführer der amerikanischen Tea-Party-Bewegung, plant die Entwicklung eines eigenen TV Senders. Der Fox-News-Talkshow-Host plant dabei, sich am Beispiel von Operah Winfrey zu orientieren, die ebenfalls ihren eigenen Sender gründete.

Beck betreibt bereits, neben seinen Aktivitäten als TV- und Radiohost, einen Internet-Sender, der seine Kernanhänger mit ausgiebigen Programminhalten versorgt.

In der Vergangenheit hatte Beck durch von ihm initiierte Massenproteste gegen Barack Obamas Politik von sich reden gemacht. Gleichzeitig weigern sich mittlerweile über 400 Unternehmen, im Kontext seiner Sendungen Werbung zu schalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, TV, Sender, Fox, Tea Party, Glenn Beck
Quelle: www.nydailynews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2011 10:12 Uhr von bono2k1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Yessss: Vergesst ComedyCentral....

Hier kommt Glen (der meiner Meinung nach einfach eine grossartige Show abzieht...ernst KANN er das ja fast nicht meinen^^)

Guckt mal..ist es ECHT wert...

http://www.youtube.com/...

Awesome and up yours...TeaPartyMorons....
Kommentar ansehen
24.03.2011 12:02 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn? Es gibt doch bereits FOX, oder? Warum brauch der noch nen eigenen Sender? ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?