24.03.11 10:00 Uhr
 235
 

Fußball: SV Werder Bremens Sportchef Klaus Allofs im großen Interview

Werder Bremen klettert derzeit aus dem Tabellenkeller heraus und platzierte sich aktuell auf Platz zwölf. Ausschlaggebend für diese Entwicklung sei unter anderem der Einsatz von Mentaltrainer Jörg Löhr gewesen, verrät Allofs. Intern wären Gruppengefühl und Zusammenhalt gezielt gestärkt worden.

Während sich in der Fußball-Bundesliga das "Trainerkarussell" auf Höchstgeschwindigkeit dreht, hielt Werder Bremen trotz Krise an Coach Thomas Schaaf fest. "Man hat ihm deutlich angemerkt, dass er mehr grübelt", so Allofs, "Er hat aber nie den Eindruck erweckt, nicht der Richtige zu sein."

Die Verträge von Thomas Schaaf und Klaus Allofs laufen 2012 aus - Gespräche über eine Verlängerung gab es aber noch nicht. Und das scheinbar bewusst: Allofs lenkt den Fokus ganz auf Werders sportliche Situation, er sagt aber auch: "Wir arbeiten lange zusammen und wissen, was wir aneinander haben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kreiszeitung
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Interview, SV Werder Bremen, Klaus Allofs, Sportchef
Quelle: www.kreiszeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?