23.03.11 23:41 Uhr
 432
 

Mainz: Jugendlicher wegen Handy bewusstlos geschlagen

In der Nacht zum Sonntag wurden zwei Jugendliche (15,16) Opfer eines Raubes. Sie waren in der Mainzer Innenstadt unterwegs, als sie von zwei jungen Männern angesprochen wurden. Im Laufe dieses Gespräches verlangten die Männer die Handys der Jugendlichen.

Als sie sich weigerten, hat man den 16-jährigen Jungen bewusstlos geschlagen. Der andere Junge konnte flüchten und informierte die Polizei, die sofort eine Fahndung einleitete. Der 16-Jährige erlitt eine Gesichtsfraktur und liegt stationär im Krankenhaus.

Die Täter werden wie folgt beschrieben. "Beide etwa 16 bis 17 Jahre alt, circa 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, schwarze kurze Haare. Einer der Täter trug ein graues T-Shirt mit einem G-Star Schriftzug."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OliDerGrosse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Mainz, Jugendlicher, Raubüberfall
Quelle: www.wiesbadener-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 23:53 Uhr von supermeier
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder einmal geistig minderwertige Zellhaufen zugeschlagen.
Kommentar ansehen
24.03.2011 03:50 Uhr von Daniela1985
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Wird hier zensiert? Auszug Quelle:
"Nach Angaben der Geschädigten sollen die Täter vermutlich türkischer Abstammung sein."

Darf das hier nicht erwähnt werden?

Um eine möglichst genaue Täterbeschreibung für evtl. Zeugen zu finden gehört das eigentlich auch zu dem Bericht!

Und NEIN, ich bin keine Rassistin!

Wenn es aber bei der Täterfindung, Aufklärung oder Zeugensuche eines Falles dienlich sein könnte, sollte es in solchen Fällen erwähnt werden, auch wenn die Täter Deutsche, "Dunkelhäutige", "Schwarze" oder "Marsmännchen" oder-was-auch-immer gewesen wären.

Dies dient ja schliesslich der Tataufklärung!
Kommentar ansehen
24.03.2011 04:41 Uhr von KamalaKurt
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn in der Quelle etwas von Ausländern oder Migranten erwähnt wurde, kann ich auch meinen Kommentar ohne befürchten zu müssen, dass dieser von den Checker gecancelt wird abgeben.

Der Staat sollte endlich langsam in die Strümpfe kommen und solche Taten sehr viel härter bestrafen. Ausländische Wiederholungstäter ins Heimatland abschieben und die Deutschen empfindlich lange einsperren und therapieren. Es könnte ja nicht zu spät sein aus den Kriminellen noch einen Normalbürger zu formen. Abschaffung des Jugendstrafgesetzes, da diese Nichtsnutze sich sehrwohl im Klaren sind um die SSchwere der Straftat.

Man liest doch jetzt schon täglich von solchen Verbrechen.
Kommentar ansehen
24.03.2011 05:15 Uhr von Marooned
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das darf man nicht überbewerten. Das war nur ein Einzelfall.

http://www.einzelfaelle.net/...
Kommentar ansehen
24.03.2011 07:48 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr versteht das ganz falsch. Ungläubige verdreschen und abziehn ist keine Straftat.

:D
Ich konnt nicht widerstehn :D