23.03.11 23:14 Uhr
 4.312
 

Münster: Eine Frau wird verprügelt, weil ihr Hund ihren Eisbecher ausleckt

Eine Frau hatte vor einem Eissalon ihr Eis gegessen und dann den Becher ihrem Hund zum Auslecken hingestellt. Das verärgerte eine andere Dame. Sie forderte den Eigentümer des Eissalons auf, diese Aktion zu verbieten.

Da aber nichts geschah, ergriff die erzürnte Dame selber die Initiative. Zeugen zufolge, attackierte sie die Hundehalterin, riss sie an den Haaren und stieß sie zu Boden. Der Begleiter der resoluten Dame mischte sich auch ein und versetzte der am Boden liegenden Frau einige Fußtritte.

Danach machte sich das aggressive Pärchen aus dem Staub. Das Opfer musste in eine Klinik eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Hund, Münster, Eisdiele
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 23:14 Uhr von mcbeer
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Was es nicht alles gibt. Jetzt ist man schon beim Eis essen nicht mehr sicher. Die Frau war bestimmt auf Krawall aus und hat nur einen Grund gesucht.
Kommentar ansehen
23.03.2011 23:27 Uhr von tsffm
 
+13 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.03.2011 23:31 Uhr von Beef-Trust
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ziemlich krass: Heisst das nicht Becher? :D

Ich kann mir nich denken, dass das Erwachsene waren. Da muss man für so ne Aktion ziemlich sensibel und anfällig sein. Oder sie hatte einen totalen Hass auf Hunde und die Begleiterin ein Nachahmerin sein.

[ nachträglich editiert von Beef-Trust ]
Kommentar ansehen
23.03.2011 23:58 Uhr von supermeier
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
@tsffm: In der Zivlisation gibt es Maschinen, die so heiß spülen dass selbst der letzte Hundesabber weg ist.

Geistig minderwertige Zellhaufen waren mal wieder unterwegs.
Kommentar ansehen
24.03.2011 00:31 Uhr von Azureon
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Die beiden wären Kandidaten für mich...da kocht in mir sofort die blanke Wut hoch....
Kommentar ansehen
24.03.2011 00:56 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+5 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2011 01:02 Uhr von ohyeah
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
entschuldigung? das ist ja wohl das lächerlichste was ich seit langem gehört habe.
die becher in so einer eisdiele werden in einem gastronomie-geschirrspühler gewaschen; also 100% keimabtötend.
und jemanden allen ernstes deswegen zu verprügeln?
manchen menschen ist anscheinend einfach nur so faad im kopf das sie nichts besseres zu tun haben..
EDIT:
alter der is wie neu wenn er aus der spühle kommt...
und 100x gustiöser als deine finger mit denen du gerade bezahlt hast und davor wahrscheinlich die öffentlichen verkehrsmittel benutzt hast.
wie sich jeder anscheisst.......

[ nachträglich editiert von ohyeah ]
Kommentar ansehen
24.03.2011 01:26 Uhr von Maaree
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wtf?! crank shit
Kommentar ansehen
24.03.2011 01:30 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn es ein Glasbecher war, kann ich zumindest den Gedanken dahinter verstehen. Tiergeschirr ist tiergeschirr und Geschirr für Menschen ist Geschirr für Menschen. In Restaurants müssen sogar Kochgeschirr und Essgeschirr strikt getrennt werden. Trotz heisser Spüle.

Den Angriff verstehe ich allerdings nicht. Das geht zu weit. Erst recht der Tritt gegen jemanden, der schon am Boden liegt.

Und was ich auch nicht verstehe, wieso sich die Frau mit dem Becher zu Boden reissen lässt und den Becher nicht der Angreiferin über den Schädel zieht.
Und wieso hat der Hund nicht eingegriffen und einen der Angreifer gebissen?
Fragen über Fragen.
Kommentar ansehen
24.03.2011 02:31 Uhr von Moriento
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Menschen: kann man ja wirklich nicht auf die Allgemeinheit loslassen. So ein Verhalten ist doch komplett unverständlich, vor allem vor so einem Hintergrund.

Man stelle sich vor, die Frau hat eine Schale von zuhause mitgebracht, das kann doch niemand wissen. Selbst wenn es nicht so war (und es wirklich Glas war), kann das kein Grund für eine Körperverletzung sein. Da finde ich es schon fast schade, dass der Hund anscheinend keine Kampftauglichkeit hatte. Dem Paar wünscht man ja schon wirklich fast, dass die den Beschützerinstinkt eines Rottweilers getriggert hätten.
Kommentar ansehen
24.03.2011 05:14 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Fragen über Fragen? So hat Schwertträger seinen Kommentar beendet. Waren die 3 die einzigen Gäste? Warum ist denn da niemand dazwischen gegangen? Warum hat der Wirt von seinem Hausrecht kein Gebrauch gemacht? Wurde die Polizei verständigt?

@totseinmachtimpotent und hirnlos macht dumm; zum Ersten.

Sind die Vorposter und der Autor dümmer als du? Ok. dem Autor ist in dem Wort Becher ein Tippfehler unterlaufen. Hast du denn nicht bemerkt, dass deine Schreibweise vorher niemand verwendet hat. Laut Duden schreibt man Becher du Oberschlauer.

Den Beitrag Anhang mit der Scheiße ist sowas von widerlich und deplaziert, dass man dich deine eigene Scheiße fressen lassen müsste.

Ich weiß, dass mein vorheriger Satz sich unter der Gürtellinie befindet, aber ich konnte nicht anders.
Kommentar ansehen
24.03.2011 07:19 Uhr von ownage77
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2011 08:01 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Hier scheinen einige Leute aus komischen sozialen Verhältnissen zu kommen.
Wenn der Gastronomiebesitzer Hundescheiße mit ner Gabel wegmacht und danach die Gabel wieder zum Essbesteck packt (weil Spülmaschiene spült ja mit 100°) findet ihr das wahrscheinlich auch noch ganz normal.

Sowas mag vielleicht in irgendeinem Wüstendorf normal sein aber das hier ist Europa, da gehts etwas anders zu.
Kommentar ansehen
24.03.2011 08:50 Uhr von Jaecko
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu gibts eigentlich Spülmaschinen?
Und selbst wenn: Bei uns leckt auch der Hund vorm Spülgang die Teller sauber. Eingebranntes geht da wunderbar weg.
Und überlebt habens bisher alle one Krankheiten.

Schön, dass wir keine anderen Probleme haben.
Kommentar ansehen
24.03.2011 08:55 Uhr von KamalaKurt
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
CoffeeMaker warum werden hier Fälle konstruiert, von den jedermann doch ausgeht, dass sie nicht praktiziert werden. Nur demjenigen ist das zuzutrauen, dass er es macht, der davon schreibt oder redet.

Außerdem möchte ich hier mal sagen, dass die normalen Bakterien, die sich in Lebewesen befinden bei 100 ° wirklich abgesstorben sind. Und folgendes noch dazu: All zu steril zu leben ist auch ungesund. Dem Körper fehlen die Abwehrkräfte und es kommt zu Hautausschlägen oder anderen in der Neuzeit auftretenden Wehwechen.
Kommentar ansehen
24.03.2011 08:56 Uhr von Teralon02
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder der tatsächlich der Meinung ist: das die Hundesabber- und/oder Kotbakterien die Spülmaschine überleben, sollte sich im klaren sein das dann auch Schimmelbakterien überleben würden.

Also bitte nur noch von Papptellern essen und danach wegwerfen. Aber dann nicht wegen der Umweltverschmutzung beschweren!

Und zu den prügelnden Idioten... Besoffen? Asoziale? Oder sind sie vielleicht aufs äusserste provoziert worden? Alles keine Entschuldigung, aber zeigt "Nicht genaues weiss man nicht"...
Kommentar ansehen
24.03.2011 10:41 Uhr von Seridur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
meine fresse gibt es viele irre. selbst wenn es einem nicht passt, dass die frau ihrem hund erlaubt hat dieses ding abzulecken kann man doch nicht auf diese person einpruegeln.
mein hund kriegt auch was ab, aber wie hier schon ein vorredner sagte, dann holt man dem ne waffel und laesst das tier nicht das fremde geschirr ablecken.
Kommentar ansehen
24.03.2011 10:44 Uhr von gofisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ähmm 1, schimmel ist ein pilz und kein bakterium. ändert zwar nichts an spülmaschinenendergebnis, aber vollständigkeitshalber

2. die meisten krakheiten übertragen immer noch die menschen. wer hier dermassen am rad dreht wegen einem eisschleckendem hund, der sollte am besten nie wieder in einem restaurant o.ä. essen oder trinken - zumindest nicht ohne einmal geschirr. am besten gleich in ein ganzkörperkondom reinschlüpfen.
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:23 Uhr von jens3001
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die, die sich darüber aufregen: sollten sich mal an ihrer eigenen Nase packen.

1. der Speichel von Hunden beinhaltet mehr Antikörper als der von Menschen.

2. wie schon mehrfach erwähnt wurde, wird das Geschirr alles in der Spülmaschine gewaschen und abgesehen von bis zu 100 Grad auch noch mit Spülmitel behandelt.
Wenn an dem Geschirr noch weiter irgendwelche gefährlichen Rückstände sein sollten, dann sind die sicher nicht vom Hundesabber und dieser ist dann auch des Menschen geringste Problem.

3. es gibt wirklich kranke Menschen. Jemanden zu verprügeln, weil dieser sich vermeintlich falsch verhält. Unglaublich.
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:42 Uhr von Vargavinter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: Und wieder einmal zeigt sich anhand der Kommentare, dass hier entweder ein Haufen von Trollen unterwegs ist, einige tatsächlich so verblödet sind, oder die angebliche Ironie die sie benutzen echt schlecht ist.
Hier wurde eine Frau gefährlich, oder sogar schwer, körperlich verletzt von so zwei übergroßen Amöben und ihr regt euch darüber auf, dass ein Hund nen Eisbecher ausschleckt. Ihr seid ja wohl vollkommen gestört. Schlimm finde ich außerdem, dass hier mal wieder jemand, der schon am Boden liegt, auch noch getreten wird. Hallooo?! Wie unglaublich verroht und pervers muss man eigentlich drauf sein? Bah, solchen Leuten wünsche ich wirklich, dass sie eines Tages an die Falschen geraten. Der jungen Frau wünsche ich gute Besserung.
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:44 Uhr von mr_shneeply
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so Ich finde man sollte viel öfter im Alltag mit übertriebener Gewalt reagieren.
Auch bei Kleinigkeiten lohnt es sich oft einfach mal seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.
Schließlich ist das ja die Natur der jeweiligen Menschen, warum sollten die das also unterdrücken.
Ein Fußtritt in die Verdauungsorgane des am Boden liegenden Opfers (oder Täters, irgendein Grund findet sich da schon) gibt dem ganzen den krönenden Abschluss.
Kommt es zur Gerichtsverhandlung wird sie sicher ein findiger Anwalt rausboxen. Eventuell verklagt er gleichzeitig den Eisdielenbesitzer oder das Land weil es an der Entwicklung seiner Mandanten Schuld hat.
Kommentar ansehen
24.03.2011 18:52 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"...warum werden hier Fälle konstruiert, von den jedermann doch ausgeht, dass sie nicht praktiziert werden. Nur demjenigen ist das zuzutrauen, dass er es macht, der davon schreibt oder redet."

Ich habe mit Absicht übertrieben um den Gedanken zu formen. Es gibt Leute die ekeln sich schon beim Anblick von Haaren in der Dusche, oder wenn sie ein Haar ihrer Frau in der Suppe finden.

Es geht immer um den Gedanken und der ist nicht gerade anregend wenn du im Cafe siehst das Tiere von den gleichen Tellern fressen.

"Pack deine Kinder und dich ruhig weiter in deine Sagrotan-Watte und wunder dich dann warum ihr bei einer kleinen Erklältung schon fast abnippelt ..."

Es ist ein Unterschied zwischen total steriel aufwachsen oder mit den natürlichen Dreck.
Wenn du es magst das dein Hund dich ableckt wenn er sich 2 Sekunden vorher am Arsch geleckt hat dann ist das dein Ding. Es gibt für mich klare Grenzen und die sind nicht steriel aber auch nicht ein provozieren des Einfangens von Krankheitserregern. Eine gewisse Hygiene ist einzuhalten und jeder der es geil findet aus dem Klo zu trinken um nicht als "Weichling" zu verpimpern der möge dies tun.

Cafe´s Kneipen und ähnliches haben zum großen Teil Tierfutterteller irgendwo rumzuliegen. Es wäre wohl nicht schlimm gewesen wenn die Frau einfach den Kellner gefragt hätte und dann dem Tier sein Eis auf einen dieser Teller serviert hätte.
Kommentar ansehen
25.03.2011 11:49 Uhr von Noquest
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo war da der Ladenbesitzer? Den würde ich pauschal gleich mit anzeigen wegen unterlassener Hilfeleistung. Spätestens als sich der Begleiter mit seinen Tritten näherte hätte der Ladenbesitzer eingreifen müssen. Naja, wo dessen Arsch in der Hose sitzt kann ich mir denken, gaaanz weit unten bei den Füssen ... da muss ich mich nur bei uns in der Stadt bei den Ladenbesitzern umsehen, nicht viele haben eine entsprechende Courage. *Das behaupte ich, weil ich mit vielen der Ladenbesitzer zusammenarbeite und sie dadurch persönlich kenne ;)
Mal ganz davon abgesehen, dass ich den Fall an für sich schon sehr heftig finde und ich dem Opfer eine schnelle Genesung wünsche.

Leider ist der originale Artikel nicht mehr verfügbar, ich hätte gerne mehr über die Geschehnisse und Hintergründe erfahren bevor ich meinen Kommentar geschrieben habe.
Kommentar ansehen
25.03.2011 13:10 Uhr von sesh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Typisch Hundebesitzer: Überziehen andere Leute mit ihren Ekelhaftigkeiten.

igitt!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?