23.03.11 16:30 Uhr
 237
 

Zehn von Hundert Rehen werden von Autos überrollt

In Deutschland sterben zehn Prozent der Rehe bei dem Zusammenstoß mit einem Auto. Das waren letztes Jahr 215.000 Rehe die durch Autofahrer ums Leben kamen.

Die meisten Kollisionen gab es in Nordrhein-Westfalen. Grund für die vielen Unfälle sind unter anderem die intensive Futtersuche wegen dem harten Winter.

Insgesamt werden in Deutschland rund 240.000 Wildtiere jedes Jahr in Deutschland überfahren. Darunter an erster Stelle Rehe, gefolgt von Rotwild und Wildschweinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tod, Auto, Unfall, Wildschwein, Reh
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 16:36 Uhr von Darrkinc
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
oder auch 1 von 10
Kommentar ansehen
23.03.2011 16:58 Uhr von Marooned
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Da kann man was tun: An besonders gefährdeten Straßenabschnitten könnte man die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h reduzieren. Das würde viele Wildtiere vor dem Unfalltod bewahren.
Aber was nützt das, wenn dann mordlüsterne Jäger kommen und die armen Tiere abknallen? Das sollte auf jeden Fall auch verboten werden.
Kommentar ansehen
23.03.2011 17:08 Uhr von Sarkastomat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Marooned: Der mordlüsterne Jäger... aha... =))
Und wo kommt dein Fleisch auf m Teller nochmal her? Ach stimmt ja: Ausm Supermarkt ;)
Kommentar ansehen
23.03.2011 17:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Marooned: Die "mordlüsternden" Jäger sind notwendig, um das Ungleichgewicht, das der Mensch über die Natur gebracht hat, wieder halbwegs gerade zu ziehen.

Wieviele Tiere geschossen werden dürfen richtet sich genau nach deren Bestand. Die knallen also nicht einfach so die Tiere ab....
Kommentar ansehen
23.03.2011 17:32 Uhr von Marooned
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wildbestand muss reguliert werden? Warum? Was soll das für einen Sinn machrn?

@Sarkastomat. Meinst du die Leichenteile die in jeden Supermarkt wie in Schaufenstern ausgestellt sind? Da mache ich immer ein Bogen drumherum.
Kommentar ansehen
23.03.2011 17:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Marooned: "Wildbestand muss reguliert werden?
Warum? Was soll das für einen Sinn machrn?"

Ähm, weil Wild bei uns keine natürlichen Feinde hat.
Außer natürlich Autos....

Eine Überpopulation von Wild würde wiederrum große Schäden an Bäumen etc. anrichten. Und den reguliert man dann nicht mehr so leicht und schnell.
Kommentar ansehen
23.03.2011 17:46 Uhr von Marooned
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Aha. Schäden an Bäumen. Ein "Schaden" an einem Baum rechtfertigt also ein Tier zu ermorden? Bäume wachsen von selber wieder.

Hat der Mensch natürliche Feinde? Muss der auch irgendwann mal "reguliert" werden.
Vom Tier zum Mensch ist es nur ein kleiner Schritt.....