23.03.11 15:31 Uhr
 374
 

Libyen: Bergungstruppe beschießt Zivilisten

Bei der Rettung der Besatzung eines abgestürzten Jets der US-Luftwaffe retteten sich die Besatzung per Schleudersitz (Shortnews berichtete). Bei der Bergung der Insassen kam es zu einem schwerwiegenden Zwischenfall.

Die Zivilbevölkerung begrüßte das Eintreffen der amerikanischen Truppen, jedoch wurde dies von diesen als Bedrohung wahrgenommen. Daraufhin eröffneten sie das Feuer und verletzten insgesamt sechs Dorfeinwohner.

Einem der Opfer wird auf Grund der Schussverletzungen ein Bein amputiert werden. Die restlichen befinden sich auf dem Weg der Besserung im örtlichen Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Krieg, Gewalt, Rettung, Libyen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 15:31 Uhr von StefanPommel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Geschichte erinnert irgendwie sehr an das Wikileaks Video, wo auch harmlose Zivilisten beschossen wurden...
Kommentar ansehen
23.03.2011 15:40 Uhr von sabun
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich mag: Kriege überhaubt nicht.
Ich bin traurig, dass unschuldige Menschen Opfer werden.
Für nicht und wieder nichts.
Kommentar ansehen
23.03.2011 15:50 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Shit: Warum müssen die immer gleich als erstes losballern? Erst schießen, dann fragen; Ich hasse das.
Kommentar ansehen
23.03.2011 15:54 Uhr von Flare
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tragische Geschichte: Ziemlich tragisch wenn man auf die Menschen schießt, die man eigentlich beschützen sollte. Hoffentlich wird das Regime von Muhammar Al Gaddafi bald gestürzt, sei es durch die Amerikaner oder durch die Rebellen des eigenen Volkes.
Kommentar ansehen
23.03.2011 16:02 Uhr von DeepForcer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja: waren bestimmt Newbies. Die schickt man erst mal auf "leichte" Einsätze. Die hatten bestimmt die Hosen bis oben hin voll und ich glaube die waren mit der Situation schlicht überfordert.
Kommentar ansehen
23.03.2011 16:21 Uhr von Bokaj
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schrecklich: .
Kommentar ansehen
23.03.2011 16:37 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ganz in der Nähe in der Nähe des Flughafens Bengazi wurde ein weiterer Gaddafi-Panzer-Konvoi zerstört, der Richtung Tobruk unterwegs war.
Dort stürzte auch das Kampfflugzeug ab.
Kommentar ansehen
25.03.2011 00:20 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...als ich vor etwa zwei Wochen in ähnlichen Nachrichten darauf hinwies, das bei einer Flugverbotszone durchaus die Möglichkeit von CSAR-Operationen besteht und vorgehalten werden muss, wurde das noch belächelt.

Tja. Was will man machen.

Abgesehen von der menschlichen Tragödie sind solche hochnäsigen Sesselfurzer-Kommentare wie "die hatten so die Hosen voll" sowas von unangemessen. Ich würde gerne mal denjenigen sehen, der das vom Stapel lässt, wenn er/sie mal im Hubschrauber sitzt um ohne klare Aussenlage in unklares Terrain fliegt um Kameraden abzuholen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?