23.03.11 14:25 Uhr
 772
 

ADAC: Der Preis für Diesel liegt nur noch 7,4 Cent unter dem Preis für Benzin

Nach Angaben des ADAC ist der Preis für den E10-Sprit gegenüber der vergangenen Woche um durchschnittlich 1,3 Cent zurückgegangen. Für einen Liter E10 zahlt man im Bundesdurchschnitt jetzt 1,515 Euro.

Beim Diesel gelte das allerdings nicht. Der Preis für Diesel liegt im Vergleich zur Vorwoche immer noch bei durchschnittlich 1,441 Euro.

Dadurch ist der Preis-Abstand zwischen den Kraftstoffsorten E10 und Diesel auf nur noch 7,4 Cent geschrumpft. Für einen Liter Diesel ist immerhin 22 Cent weniger an Steuern zu entrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Benzin, ADAC, Diesel, Cent
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 14:46 Uhr von Lyko
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wartet mal ab was in paar jahren mit LPG passiert... Kunden angeln und irgendwann mit nem Knüppel zuschlagen...

Naja bleibt zu hoffen das irgendwann ein mutiger Autokonzern die Schublade öffnet und die verstaubten Alternativen offen legt.

(kann auch sein das ich mich irre aber ich denke das man viel weiter ist als zugegeben. Seit über 100 Jahren sind wir vom Sprit abhängig... wenn man sich vorstellt was für große Erfindungen in dieser Zeitspanne gemacht wurden...)
Kommentar ansehen
23.03.2011 14:52 Uhr von Freggle82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also in Österreich: kostet der Liter Diesel im Moment genau so viel wie ein Liter Super.
Wenn das so weiter geht, dann wird es wohl bald das teuerste sein was man hier so tanken kann.
Kommentar ansehen
23.03.2011 15:31 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kosten: für einen Diesel ist die Anschaffung und sind die Folgekosten etwas höher, jedoch brauchen Diesel verglichen mit Benzinern weniger Kraftstoff. Damit sich sowas auf Dauer trotzdem noch rentiert, ist eine Nutzungsdauer von 3 Jahren und sparsamer Fahrweise fast schon zwingend...
Kommentar ansehen
23.03.2011 16:19 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SN_Spitfire also bei Neuanschaffungen ist das vieleicht der Fall, aber auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind Diesel attraktiver, neben den Einsparmoeglichkeiten beim Verbrauch muss man noch den Motor des Fahrzeugs mitzaehlen, da bei einem Dieselfahrzeug die Laufleistung dann nicht so wichtig ist.. und wie bei LPG gilt auch bei Diesel, wohnst du im Grenzgebiet, isses sicherlich attraktiver, als Benzin...ich bin momentan auch wieder auf der Suche nach nem Gebrauchten, LPGs mit geringer Laufleistung gibts seltenst und sind dann nicht billig, bei Dieselfahrzeugen siehts anders aus...
Kommentar ansehen
23.03.2011 17:26 Uhr von bodensee1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diesel kostet die KFZ Steuer einiges mehr und: die Reparaturen sind auch teurer...
Also seit geringen Preisunterschied Diesel und Benzin zahl ich mit meinem Diesel drauf.... schöner Scheiss

[ nachträglich editiert von bodensee1 ]
Kommentar ansehen
23.03.2011 19:19 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dafür brauch man die: piss brühe e10 nich tanken.
Kommentar ansehen
23.03.2011 20:31 Uhr von shorty_08-15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derSchmu2.0 bei einem saugdiesel sind die km vllt. irrelevant, aber bei einem halbwegs modernen direkteinspritzer diesel sollte man die km nicht ganz außer acht lassen, außer man hat einen dicken geldbeutel ;)...
Kommentar ansehen
24.03.2011 15:12 Uhr von E10-Gegner.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letzte Woche kostete hier einen Tag lang Diesel genau so viel wie E10 (1,549 Euro/Liter)!

Da soll mir nochmal einer erklären, dass das keine Abzocke ist...!

E10? Nein danke!! WIR WEHREN UNS! --> http://www.e10-gegner.de
Kommentar ansehen
22.05.2011 10:55 Uhr von Liebi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn mal so super-moderner: Diesel kaputt geht, was leider allzuoft passiert, zahlt man mal ganz locker Summen zw. 2 und 4 Tausend Euro für die Reparatur.

Bei dem 5 Jhre alten BMW 525 von meinem Kollegen ist die Dieselpumpe im Tank geplatzt...Tank durchschlagen und ordenlich Diesel auf der Fahrbahn. Kam schon 1300 Euro für den Feuerwehreinsatz...kamen auch nur 2 Löschzüge.

4000 Euro Material für neuen Tank, neue Einspritzdüsen, neue Leitungen, und 2 neue Pumpen (weil alles voller Metallspäne war) und 2000 Euro Arbeitskosten.

nix gespart.....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?