23.03.11 14:20 Uhr
 1.147
 

Los Angeles möchte verschwundene Banksy-Graffitis zurück

Graffiti-Künstler Banksy sprüht seine Werke auf öffentliche Wände, was einen Besitz schwierig macht. Dennoch verschwinden seine Skizzen häufig, sei es, dass sie übermalt werden oder samt Hausteil gestohlen.

Kurz vor seiner Oscarprämierung tauchte der stets anonyme Banksy in Los Angeles auf, zeigte sich jedoch wieder nicht, hinterließ aber einige Werke. Zum Beispiel malte er Charlie Brown mit Zigarette und Benzinkanister - nun ist dieses Graffiti verschwunden.

L.A. möchte diese nun zurück: "Wir appellieren an den- oder diejenigen, die für den Kunstraub verantwortlich sind und fordern die Rückgabe an die rechtlichen Besitzer - die Kommunen, die diese einmaligen und spontanen Geschenke erhalten haben."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kunst, Los Angeles, Graffiti, Anonymität, Banksy
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sondereinheit wegen der Flut von Fällen sexualisierter Gewalt
Los Angeles: Dozent legt sich in Hörsaal in Sarg, um Studenten aufzurütteln
Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 14:38 Uhr von shadow#
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Demnächst werden noch die Besitzer der Häuser angeklagt auf denen sie Banksy Werke überstreichen.
Die dürften sich aber so und so in den Arsch beissen wenn sie mitkriegen was sie da überpinselt haben...
Kommentar ansehen
26.03.2011 18:13 Uhr von iPunkt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"...oder samt Hausteil gestohlen."
wie soll ich mir das jetzt vorstellen? :)
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:15 Uhr von Neveren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die brechen halt einen Teil der Wand einfach raus :).

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sondereinheit wegen der Flut von Fällen sexualisierter Gewalt
Los Angeles: Dozent legt sich in Hörsaal in Sarg, um Studenten aufzurütteln
Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?