23.03.11 13:37 Uhr
 554
 

Audio O Car: iPhone mutiert zum Autoradio

Seit geraumer Zeit gibt es Autoradios, an denen man das iPhone anschließen kann, um die dort gespeicherte Musik über die Anlage des Autos abzuspielen. Das neue Autoradio von Oxygen Audio geht aber noch einen Schritt weiter.

Im Audio O Car ist das iPhone in das Autoradio integriert. Mit einer Schale wird das Smartphone dabei in ein Halterung geschoben und mit dem Radio verbunden. Das iPhone dient als zentrales Bedienelement des Radios.

Gleichzeitig lassen sich auch alle anderen Funktionen des iPhones nutzen. Danke einer integrierten Bluetooth Freisprechanlage kann man beispielsweise telefonieren. Ende September ist das Autoradio für 299 Euro erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, iPhone, Radio, Audio
Quelle: www.appleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 14:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich es ungerne zugebe.

Dise Kombi ist nicht ganz unpassend. Denn die meisten Autoadios haben doch einen abnehmbare Blende zum Diebstahlschutz. Und da man das Handy sowieso mitnimmt, braucht man auch keine Blende mehr rumzuschleppen.

Allerdings ist die Frage, ob das entsprechende iPhone irgendwie kodiert ist. Sonst könnte man ja jedes iPhone als Steuergerät nutzen und der Diebstahlschutz wäre ausgehebelt...
Kommentar ansehen
23.03.2011 15:21 Uhr von delerium72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
299 Euro für ein halbes Autoradio, wer kauft denn so was?
Vom Diebstahlschutz mal abgesehen besitzt das "Autoradio" nur Empfänger und Verstärker. Das ganze dann noch von einer Firma die keine Kuh kennt (von Schweinen mal abgesehen, die sowieso nicht). Und vom Design her würde es jedes moderne Auto verunstalten.
Jetzt rechne man mal den Preis eines iPhones dazu (wir wollen ja ein GANZES Autoradio) und schon sind wir bei fast 1000 Euro.
(Nein, ich hab kein iPhone)

PS: schaut euch mal in Elektronikfachmärkten um: es gibt keine halben Autoradios, ist vieleicht ne Marktlücke
:-)

[ nachträglich editiert von delerium72 ]
Kommentar ansehen
23.03.2011 15:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
delerium: Nach dem Preis darfst du doch nicht schauen, den interessiert kein Apple-Jünger. Gekauft wird, was da ist, egal was es kosten mag ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?