23.03.11 11:24 Uhr
 880
 

Wahltrend: Wähler wenden sich von der CDU ab

Nach der Atomkatastrophe in Japan und der Kehrtwende in der deutschen Atompolitik bricht die Union in der Wählergunst ein. Zugleich legen die Grünen weiter zu.

Aktuell hat die CDU/CSU drei Prozent verloren und kommt jetzt auf 33 Prozent. Die SPD würde ein Prozent weniger bekommen und damit bei 25 Prozent der Wählerstimmen liegen. Die Grünen erhalten zwei Prozent mehr und liegen bei 20 Prozent.

Während die Linken bei neun Prozent fest sitzen, würde die FDP mit fünf Prozent gerade noch ins Parlament kommen. Kurz vor den wichtigen Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz liegt bundesweit Rot-Grün mit 45 Prozent jetzt um sieben Punkte vor Schwarz-Gelb (38 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Einbruch, Tsunami, Wähler, Wahltrend, Atompolitik
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 11:29 Uhr von Marooned
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Dabei hat alles mal so gut angefangen. http://asset.soup.io/...
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:37 Uhr von Darrkinc
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha: helldriver fragt nach behinderung und sagt:" schlecht news" hahaha da fragt mal echt der richtige ^^

bekommst auch ein plus von mir

[ nachträglich editiert von Darrkinc ]
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:38 Uhr von sesh
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wähler wenden sich ab...? Na, die gehen wohl eher ins Grab.
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:41 Uhr von usambara
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
das muss sich ja jeder CDU/FDP-Wähler verarscht vor kommen...
sie haben Laufzeitverlängerung gewählt und kriegen nun die Schnellabschaltung, sie wollten in der Nato bleiben und sind nun auf der Achse Russland China- mit ihrer Libyen-Abstimmung.
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:42 Uhr von atrocity
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Haha: Hoffentlich werden wir die CDU in BaWü endlich los...
Es wird Zeit das der Wähler merkt dass die CDU eine Lobby Partei ist.
Hallo... der Schäuble ist unser Bundesfinanzminister! Und das mit seiner Vergangenheit. Das sagt ja im Grunde schon alles... :(
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:51 Uhr von killerkalle
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
SELBST SCHULD: die sind weder christlich !in irgendeiner hinsicht
nicht demokratisch ! in irgendeiner hinsicht
und eine union auch nicht wenn jeder der nicht spurt gekickt wird

wenn jeder wählen gehen würde hätten die gar keine stimmen ....

Bei der letzten Wahl haben haben gemessen an der Zahl der WAHLBERECHTIGTEN ca 14 der Bevölkerung die CDU gewählt ..

wie man dann auf über 50 % kommt naja ein >Großteil ist nicht wählen gegangen :D
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:54 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
is ja klar xD alle unfähig xD: ich weiss mittlerweile auch nich mehr was ich noch wählen soll...also schreib ich entweder beleidigungen aufn wahlzettel oder wähl die esoterikpartei oder so n shize
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Abwenden sieht anders aus 35% sind immer noch zuviel...aber ich gehe mal davon aus, dass der Waehler mangels Alternativen sich mit der CDU abfinden kann...ich mein, fuer mich ist bei der CDU auch eher Merkel das Hauptproblem...krassere Unklarheiten beim eigenen politischen Kurs sind mir in den letzten Jahren eigentlich so noch nie untergekommen...
Kommentar ansehen
23.03.2011 12:04 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
delete: fail post... sorry

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
23.03.2011 12:14 Uhr von Zisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lach: ist ja heute auch egal was man wählt.. alles fabreziert den selben scheiss.

Diesmal ist wieder die CDU der Buhmann, nächstes mal halt wieder die SPD.
Kommentar ansehen
23.03.2011 12:38 Uhr von shadow#
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Traurig: 38% sind anscheinend nicht lernfähig.
Kommentar ansehen
23.03.2011 13:02 Uhr von a.j.kwak
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow: man darf immer nicht vergessen dass da bei der cdu auch viele alte leute dabei sind. denen ging es die letzten jahrzehnte eigntlich immer ziemlich gut mit der cdu, warum dann was anderes wählen, die schaun da nicht so auf die tagespolitik (ausnahmen bestätigen die regel)...und bei denen passt die rente ja auch großteils noch...aber auf dauer geht des natürlich net so weiter....zum glück!
was ich richtig erschreckend find is wenn mir leute sagen sie sind in der jungen union und von denen gibs mehr als man denkt, da fehlt mir jedes verständnis...

[ nachträglich editiert von a.j.kwak ]
Kommentar ansehen
23.03.2011 13:08 Uhr von a.j.kwak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nachtrag: hier noch ne statistik:

"Was die Altersstruktur der CDU-Wählerschaft betrifft, so lässt sich mit Blick auf die Bundestagswahl 2009 sagen, dass der Anteil der auf die CDU entfallenen Zweitstimmen mit steigendem Alter der Wähler zunimmt: Nur 20,9 Prozent der 18- bis 25-Jährigen gaben der CDU ihre Zweitstimme. Von den 25- bis 35-Jährigen waren es 23,7 Prozent, von den 35- bis 45-Jährigen 24,1 Prozent, von den 45- bis 60-Jährigen 23,7 Prozent und von den über 60-Jährigen schließlich 34,4 Prozent. Personen ab 60 sind die stärkste Wählergruppe der CDU und stellen 43,8 Prozent ihrer gesamten Wählerschaft."

http://www.bpb.de/...
Kommentar ansehen
23.03.2011 13:19 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@a.j.kwak: Jeder der ab der zweiten Hälfte Kohl noch nicht in Rente war hätte es merken können...

Der durchschnittliche JUler studiert BWL oder anderen Kram den später nur noch die Beziehungen der Familie und der Partei wieder gradebiegen können und ist ca. so sympathisch und ehrenwert wie Guttenberg. Ich kenn auch genug davon...
Kommentar ansehen
23.03.2011 13:38 Uhr von MarkiMark
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na die Frage ist: doch viel mehr was es für eine Alternative gibt..

Das Problem ist dass es keine Partei gibt die zu 100% alle politischen Wünsche eines Menschen deckt.
Nur weil ich Umweltschutz gut finde würde ich noch lange nicht die Jungs der Grünen wählen.
Und die ehemalige SED schon zweimal nicht, die haben doch nicht den geringsten Plan wie sie ihre utopischen Pläne in die Realität umsetzen könnten, da sie genau wissen, dass sie es als Opposition nie tun werden müssen

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?