23.03.11 10:23 Uhr
 309
 

Venom GT gut für 440 km/h: Schon drei Supersportwagen auf Lotus-Basis gebaut

Auf Basis des kleinen Lotus Elise entsteht der über 1.200 PS starke Venom GT vom US-Tuner Hennessey. Nun wurde bereits das dritte Exemplar des 600.000 Dollar teuren Supersportwagens fertiggestellt.

Unter der Haube des Venom GT schlägt ein 6,2 Liter großes V8-Herz, das von zwei Turboladern aufgeladen wird. Die über 1.200 PS sollen reichen, um den Venom GT in deutlich unter drei Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen.

Ob die Nummer drei bereits verkauft ist, ist nicht klar. Fest steht allerdings, dass 381-Millimeter-Bremsscheiben für die Verzögerung beim Venom GT zuständig sind und 440 km/h Topspeed möglich sein sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Basis, Lotus, Supersportwagen, Venom, Hennessey
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 10:24 Uhr von sesh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Super! Und wo kann man so ein Ding fahren?

Richtig. In Deutschland.
Ja, auf deutschen Autobahnen kann man 440 km/h fahren, wenn man will.

Was ein Irrsinn.
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:00 Uhr von Showtime85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die sind alle schon verkauft: es fehlt nur noch der Beweis das der Venom GT tatsächlich die 440 km/h schafft. Ein Termin auf Nardo ist fällig.

Ich frage mich wann die ersten ahnungslosen versuchen den Venom mit dem Veyron zu vergleichen....
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:31 Uhr von 1gnt23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht unbedingt nardo: papenburg währe besser. durch den rundkurs gibt es auch viel g- kräfte nach unten.

aber diese news ist wirklich nur hören sagen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?