23.03.11 08:17 Uhr
 564
 

Porsche plant Familienfahrzeug

Porsche plant für 2016 einen viertürigen Familienwagen auf den Markt zu bringen.

Nachdem der Cayenne und Panamera recht erfolgreich laufen, wird Porsche mit dem neuen Modell, das unter dem Projektnamen Pajun entwickelt wird, eine dritte Baureihe mit mindestens vier vollwertigen Sitzplätzen anbieten.

Die Motorisierung soll aus Diesel, Benzin und auch einer Hybridvariante bestehen. Die Leistung der Motoren liegt zwischen 300 PS beim Diesel und bis zu 560 PS bei der Benzinvariante. Die Preise beginnen bei etwa 60.000 Euro


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starkeule
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Porsche, Modell, Hersteller
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 09:36 Uhr von bono2k1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr geil wir brauchen einfach mehr Porsche-Familienwägen.

Die absolut richtige Entwicklung für die heutige Zeit. Dann aber bitte mit Panzerglas und Kevlar...ansonsten könnte es bald für die Mitfahrer bald sehr ungemütlich werden...

:-)
Kommentar ansehen
23.03.2011 10:28 Uhr von Wiggleshaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
okay das wars dann wohl endgültig mit Porsche
Kommentar ansehen
23.03.2011 11:23 Uhr von J4CK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ja klar: bestimmt bauen die den auf der basis des VW passat ;) andere marke raufgeklebt und nen fetten preisaufschlag,

porsches zukunft sieht nicht sehr rosig aus.

In zwei jahren lesen wir dann : Porsche baut den ersten kleinwagen, auf basis des audi a1 :D:D

[ nachträglich editiert von J4CK ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?