23.03.11 07:22 Uhr
 256
 

Fußball: Theo Zwanziger ist nun in der FIFA vertreten

Theo Zwanziger ist nun nicht mehr nur DFB-Präsident sondern auch Vertreter in der Exekutive des Weltverbands FIFA für Europa. Zwanziger übernahm damit den Posten von Franz Beckenbauer.

Ein UEFA-Kongress fand am gestrigen Dienstag in Paris statt. Dort trafen verschiedene Delegierte diese Entscheidung. Weiterhin wurde Michel Platini erneut bis 2015 zum Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gewählt.

Des Weiteren entschied der Kongress über die Zentralvermarktung der TV-Rechte für die Qualifikationsspiele zu Welt- und Europameisterschaften. Die getroffenen Regelungen sichern kleineren Verbänden Planungssicherheit und den größeren mehr Geld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, FIFA, UEFA, Theo Zwanziger
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 07:22 Uhr von Hoch2Datum
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Woohoo wieder ein Deutscher, da soll mal noch wer sagen das Deutschland keine Fussballnation ist. HAHA
Kommentar ansehen
23.03.2011 08:01 Uhr von Stadtaffe_84
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
solange Blatter da noch der Chef ist, entwickelt sich der Fussball einfach nicht weiter.
Kommentar ansehen
23.03.2011 12:11 Uhr von bigfoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwanziger in der Fifa vertreten? <klugscheißmodus>
Eher nicht, oder?! Herr Zwanziger ist jetzt Mitglied der Exekutive und vertritt den DFB. Aber er selbst ist nicht vertreten, denke ich mal. Wenn doch - wer vertritt ihn denn?
</klugscheißmodus>

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?