23.03.11 06:04 Uhr
 1.472
 

Theoretischer Physiker über das Multiversum und Beweise für die Stringtheorie

Brian Greene ist theoretischer Physiker, der auf dem Gebiet der Stringtheorie forscht und Autor populärwissenschaftlicher Werke ist. Dass er komplizierte Dinge gut erklären kann, zeigt er jetzt in einem Interview. Auf ein mögliches Multiversum angesprochen, trifft er zunächst eine Unterscheidung.

Es gibt dazu nämlich mehrere Theorien, die sich sehr unterscheiden. Die Universen können sich, je nach Theorie, sehr ähnlich sein, abweichende physikalische Gesetze haben oder gar abweichende mathematische Gesetze haben. Das Branen-Multiversum etwa entstammt der Stringtheorie und wäre überprüfbar.

Bei Protonenkollisionen am LHC könnten Teilchen aus dem Universum geschleudert werden und dabei Energie mitnehmen. Diese Differenz könnte man messen. Auch die Stringtheorie lässt sich mit dem LHC überprüfen. Etwa durch die Produktion von kleinen Schwarzen Löchern oder supersymmetrischen Teilchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Beweis, Physiker, Multiversum, Stringtheorie
Quelle: www.physorg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 06:04 Uhr von Getschi2.0
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Supersymmetrische Teilchen sind Teilchen, die laut gewissen Theorie ab einer gewissen Energie im LHC auftreten könnten.

Ich finde, dass Interview zeigt unter anderem sehr schön, dass der LHC keine "Einzweck"-Maschine ist, die nur das Higgs sucht. Und an die Grundlagen-Forschungs-Skeptiker:
If ... you had asked Niels Bohr, “Niels, this quantum mechanics stuff that you guys are going on about, what’s it good for?” he probably would have said, “Well, it’s not really going to change everyday life."
Kommentar ansehen
23.03.2011 08:41 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hieß es damals nicht das der LHC keine schwarzen Löcher erzeugen kann ?
Kommentar ansehen
23.03.2011 08:47 Uhr von Getschi2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GhostMaster37083: Da bin ich mir nicht ganz sicher. Ich glaube auch, dass ich davon gehört habe, dass man keine herstellen konnte, aber der LHC läuft soweit ich weiß noch nicht auf 14 TeV.
Kommentar ansehen
23.03.2011 08:55 Uhr von GhostMaster37083
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi2.0: Naja damals hatten ja alle Angst das der LHC eins herstellen kann und damit die ganze Welt zerstört ^^ Und da hatten die halt gesagt es ist nicht möglich ;)
Kommentar ansehen
23.03.2011 08:58 Uhr von Getschi2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
GhostMaster37083: Ging eher darum, dass kleine Schwarze Löcher so schnell zerstrahlen würden, dass sie keinen Schaden anrichten können. Zur Hawking-Strahlung gibts übrigens ne aktuelle News http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
23.03.2011 09:01 Uhr von sesh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Brian Greene: Ja, von dem habe ich mehrere Bücher gelesen. Der hat die Stringtheorie sehr anschaulich vermitteln können, auch für Leute die nicht mathematisch bewandert sind.
Kommentar ansehen
23.03.2011 09:08 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was neues sagt der aber nicht. das einzig neue an der nachricht ist der name "brian greene".
Kommentar ansehen
23.03.2011 09:14 Uhr von Getschi2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JesusSchmidt: Das stimmt. Was neues sagt er nicht.
Kommentar ansehen
23.03.2011 10:00 Uhr von sesh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Das mag sein, höchstens dass das, was man vermutet hat, eventuell durchaus richtig sein könnte. Aber was die Stringtheorie angeht steht man ja noch am Anfang.
Kommentar ansehen
23.03.2011 14:38 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Nicht mal der Name Brian Greene ist in diesem Bezug neu.

Mein erstes Buch von ihm habe ich schon vor 10 Jahren gekauft:
The Elegant Universe
Kommentar ansehen
28.03.2011 09:21 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich: man hat bereits bei niedrigen Energien nach kleinen schwarzen Löchern gesucht und nix gefunden

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]
Kommentar ansehen
29.03.2011 20:25 Uhr von Getschi2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Il_Ducatista: Der LHC ist noch nicht bei voller Leistung.
Kommentar ansehen
17.06.2011 20:27 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: ja, genau so wird es heute genannt... wurden pfarrer früher auch so genannt?!
Kommentar ansehen
18.06.2011 02:19 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich: B Greene ist einer der Väter der S Theorie. Weiterhin: Strings sind nicht messbar mit dem LHC (!!!!!!) und diese Theorie wird wegen überhöhter Geistigkeit ohne experimentelle Verifikation verschwinden.
Zeit wird es dass man mini Löcher findet und Randall sundrum bestätigt. Aber das Higgs ist ja schon angemessen worden.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?