22.03.11 18:34 Uhr
 324
 

Ba-Wü: Graffiti-Künstler soll Pop-Madonna in katholische Kirche sprayen

Die Lokalzeitung betitelte ihn zuvor schon liebevoll als den "Michelangelo der Spraydose", jetzt soll Graffiti-Künstler Stefan Strumbel tatsächlich das Kirchenschiff der katholischen Maria-Hilf-Kirche in Kehl-Goldscheuer mit seiner Street-Art-Kunst verzieren.

Ursprünglich wollte er über der Eingangsempore eine Pop-Art-Madonna mit dem traditionellen Bollenhut an die Wände sprayen, doch nachdem Bedenken geäußert wurden, wird die poppige Muttergottes jetzt wohl in einer Hanauer Tracht auf die Gläubigen blicken.

Das erzbischöfliche Bauamt in Freiburg/Breisgau muss den Entwurf zwar noch absegnen, doch dies scheint nur noch eine Formsache zu sein. Schon im Mai soll in der Maria-Hilf-Kirche die moderne Street-Art-Kunst erstrahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kirche, Künstler, Madonna, Pop, Graffiti
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2011 00:29 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für eine Betonkirche überaus passend: Und wahrscheinlich auch um einiges günstiger als ein Kirchenmaler...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?