22.03.11 14:01 Uhr
 2.871
 

Libyen-Krieg: Russland fordert sofortigen Stopp der Angriffe

Der russische Verteidigungsminister Anatoly Serdyukov forderte in einem Gespräch seinen amerikanischen Kollegen Robert Gates zum Stopp der Angriffe auf Libyien auf.

Zuvor hatte bereits Russlands amtierende Premieminister Vladimir Putin denn Sinn und Zweck der Angriffe in Frage gestellt. Die Kritik bezog sich dabei zudem auf die Rechtmäßigkeit der Resultion des Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

Möglichst schnell solle nach Serdyukovs Vorstellung eine Lösung des Konfliktes auf diplomatischen Wege gesucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, Libyen, Stopp
Quelle: www.presstv.ir

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 14:01 Uhr von StefanPommel
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Irgendwie scheint der Krieg ziemlich planlos abzulaufen. Selbst beim Irak Krieg gab es nicht soviel internationale "Misstöne".
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:08 Uhr von Sir_Waynealot
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
hätten die russen halt dagegen gestimmt und sich nicht enthalten...


[ nachträglich editiert von Sir_Waynealot ]
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:17 Uhr von Theo_B
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Tja: Putin und seine Schergen wettern vehement gegen einen Einsatz, den sie ganz einfach hätten verhindern können.
Putin ist ein verlogener Heuchler.
Was hier nicht steht, aber in einer anderen Shortnews-Meldung: Medwedew hält Putins Äußerungen für "unangebracht".
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:21 Uhr von Theo_B
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
die Quelle: des Autors ist übrigens ein reines russische Propaganda-Machwerk, das vom Westen an anderer Stelle als den "Vampiren" spricht.
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:26 Uhr von StefanPommel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Theo_B: Sorry, war mir nicht bewusst. Aber das Statement ist so kurz, dass man gar nicht viel verfälschen kann. Ist ja jetzt kein subjektiver Kommentar oder so was.
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:31 Uhr von SyXxPaC01
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Also ich verstehe nicht, wie man die Angriffe mit einer Flugsverbotszone rechtfertigen kann, es hiess doch es ginge nur darum, das die Luftschläge gegen die Rebellen aufhören, nun bombardieren sie Paläste, Gebäude der Regierung usw
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:50 Uhr von :raven:
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@SyXxPaC01: Vollkommen richtig!

Verhandelt/beantragt wird eine Flugverbotszone und nun wird wieder mal geballert bis die Rohre qualmen.

Das sieht wieder einmal mehr sehr volkerrechtswidrig aus!

Erst werfen alle in eine Kasse um die Angriffe zu bezahlen, danach werfen wieder alle in eine Kasse um den Wiederaufbau zu bezahlen. Und wann immer gezahlt werden muss, Deutschland zahlt immer!
Kommentar ansehen
22.03.2011 15:22 Uhr von Babelfisch
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@Raven: Zur Durchsetzung einer Flugverbotszone gehört, die Flugabwehrkapazitäten und die Kommandostrukturen zu zerstören. Da gibts eine Menge zu tun, schließlich hat Moskau das libysche Regime für viele Milliarden hochgerüstet.

Darüber hinaus ist die Legitimation des UN-Sicherheitsrates sehr weitreichend und lässt noch viel mehr zu, als die bisherigen harmlosen Schläge.
Kommentar ansehen
22.03.2011 17:21 Uhr von Gehirnchen007
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ist klar. Die müssen sich natürlich auf Gaddafis Seite stellen.. unsere Argumente zählen in ihrer Politik nicht sonderlich wie es scheint, dazu bekennt man sich wohl gerne.
Kommentar ansehen
22.03.2011 17:41 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einigkeit macht stark oder auch impotent. Einigkeit macht stark oder auch impotent. Je nach dem ob man diese will, oder verhindern will.
So ist die UNO-Resolution eher zahnlos und selbst die EU-Resolution zur Einfrierung der Konten Mubarak´s kam erst nach 4 Wochen, also nachdem diese wohl längst geräumt waren. Dass es auch verantwortungsvoll geht, zeigte uns die Schweiz, indem sie gleiches in weniger als einer Stunde erledigte.

Trotzdem sind auch Einwände berechtigt, sofern sie zum Erfolg der Demokratiebewegung und nicht etwa Misserfolg führen.
Doch ist diese Bewegung aus sich selbst entstanden und somit auch kein demokratischer Feldzug des Westens, um heimlich seine Ölinteressen durch zu setzen. Schließlich ist diese eine andauernde nordafrikanische Bewegung und das nicht etwa nur in Libyen.
Verständlich sind aber auch diese Ängste. Nicht zuletzt aus dem irakischen Trauma gewachsen, verdienen sie auch unsere Aufmerksamkeit.

Aus letzteren Grunde ist wohl auch Amerika eher geneigt auf seine Führungsrolle zu verzichten.
Was uns dazu verführen könnte, das Ganze im Sande Libyens verlaufen zu lassen.
Aber die islamische Demokratiebewegung lässt sich schlimmstenfalls noch aufhalten, jedoch nicht mehr verhindern.
Zukunftsweisend wäre es, wenn Frankreich und die Türkei sich nun auch ihrer herausragenden Verantwortung stellen und gemeinsam auf eine effektive Lösung zusteuern würden.
Aber wer glaubt, Gaddafi diplomatisch zu demokratischen Wahlen bewegen zu können, scheint ihm nicht zu kennen.
Kommentar ansehen
22.03.2011 18:07 Uhr von STN
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch Das auf keiner Russischen Seite/Zeitung und co davon gesprochen/geschrieben wird....

Ob jetzt eine Iranische Quelle, die "Quelle" für solche News ist... ich weiß ja nicht.
Kommentar ansehen
22.03.2011 18:40 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Ausbeuter sowie Diktator Regime wie die von Russland verlangt den sofortigen Stopp der Angriffe auf einen ebenfalls Ausbeuter und Diktator Regime von Libyen.

Warum hat sich eigentlich Russland bei der UN Resolution an Libyen enthalten? damit sie vielleicht später diese Aufforderung begründen können? Nun müssen die sich aufspielen. Diese Heuchler..

Nun sind die Diktatoren von Jemen, Bahrain und Syrien dran. Ich hoffe zudem, das auch die Saudische Königsfamilie vom Arabischen Volk "abgesetzt" werden.
Kommentar ansehen
22.03.2011 19:36 Uhr von MikeBison
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Russland, China, Libyen: Die Staaten sind doch gleich
Kommentar ansehen
23.03.2011 00:23 Uhr von StefanPommel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: Jetzt hängt euch mal nicht so an der Quelle auf. Was kann ich denn dafür, dass die westlichen Medien darüber lieber schweigen. Oder zumindest noch bei der Einlieferung der News. Mittlerweile gibt es ein ähnliches Statement auch von China:
http://timesofindia.indiatimes.com/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?