22.03.11 13:51 Uhr
 292
 

Video-Ansprache: Karl-Theodor zu Guttenberg bedankt sich bei seinen Facebook-Freunden

Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich jetzt in einer Video-Ansprache an seine Fans beim sozialem Netzwerk Facebook für die Unterstützung bedankt.

Unter anderem sagte der ehemalige Verteidigungsminister: "Wir werden voneinander hören, und ich werde mich melden."

Über zwei große Gruppen auf Facebook kämpften annähernd 600.000 Menschen für Karl-Theodor zu Guttenberg, der vor drei Wochen zurückgetreten war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Internet, Video, Facebook, Karl-Theodor zu Guttenberg, Ansprache
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 15:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
als waere nichts gewesen jupp, seine eigener Informationsfluss laeuft wieder, wie immer. Sollte man ihn darauf ansprechen, wird er zunaechst erstmal alles fuer Bloedsinn abtun, dass er und seine Frau, quasi zeitgleich wieder in den Medien auftauchen und diese als Plattform fuer ihrer Selbstdarstellung (zumindest in gewissem Sinne) zu nutzen, obwohl sie gerade diese Medien erst vor ein paar Wochen noch als das Uebel dargestellt haben, dass unschuldige Menschen zu Unrecht ruiniert.

Mal davon abgesehen, von den knapp 600.000 Usern in den Facebookgruppen, wie viele davon sind Fake, Gegner...und aus dem Rest der uebrig bleibt, habe ich vieleicht ein halbwegs vernuenftiges und sachliches Argument unter tausenden gehoert, dass fuer Guttenberg sprach, dass ihm die Soldaten nicht scheiss egal sind, der Rest der Argumente sprach doch eher fuer einen 3.Reich-maessig verblendetes Verhalten, dass jede Art von Unrechtsbewusstsein und Verharmlosung von geradezu bewussten Betruegereien von einem Menschen, den man so in den Himmel lobt und verehrt, dass man meinen muesste, sein Leben endet an einem Kreuz...
Kommentar ansehen
22.03.2011 19:51 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Leute: sollten Wissen das man Fanbook Freunde kaufen kann.
Man hat schließlich bei den von diesen Gruppen organisierten Demos gesehn, wieviele wirkliche "Fans" er hat. Und da war noch nichtmal der 1. April, aber lachen konnte man trotzdem.
Aber wenn er meint man wird noch von ihm hören, könnte das auch mit einem Strafprozess zusammenhängen. Man wird sehn.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?