22.03.11 13:11 Uhr
 1.312
 

Fußball: Oliver Bierhoff und Jogi Löw fordern Trainer-Regelung in der Bundesliga

Das Trainerkarussell in der Bundesliga dreht sich momentan verstärkt. Dies scheint der sportlichen Leitung der deutschen Nationalmannschaft jedoch ein Dorn im Auge zu sein.

So ist Manager Bierhoff der Meinung, dass die Bundesliga "ihr gutes, seriöses Image[...]" mit einer Regelung aufrecht erhalten könne. Dabei beziehen sie sich auch auf Trainer wie Alex Ferguson (Manchester United) oder Arsène Wenger (Arsenal London), die schon lange Bestandteil ihrer Vereine sind.

Mit Michael Skibbe wurde am Dienstag bereits der zehnte Trainer in dieser Saison entlassen. Auch Matthias Sammer sprach sich zuvor für Transferregeln, unter anderem auch bei Trainern, aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frioaf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Trainer, DFB, Sorge, Oliver Bierhoff, Regelung
Quelle: transfermarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-EM: Oliver Bierhoff findet Mehmet Scholls Kritik an Trainer "unmöglich"
Fußball-EM: Oliver Bierhoff rechtfertigt umstrittenen Slogan "Vive la Mannschaft"
Fußball: Oliver Bierhoff lost unter anderem die Gruppen für EM aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2011 13:11 Uhr von Frioaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Trainerdiskussionen in der Bundesliga sind wirklich zu einer Slapstick-Einlage geworden. Meiner Meinung nach, wäre eine feste Regelung sicher keine schlechte Sache. Jedoch müsste man dabei genau abwägen, welche Vorteile und Nachteile das bietet. Sollte es etwa Transferperioden wie bei den Spielern geben, könnten "Panikentlassungen" zur Regel werden.
Kommentar ansehen
22.03.2011 13:24 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ganz einfach: trainerwechsel in der saisonpause ohne probleme, während der saison 4 wochen zwangspause bis man den neuen verein trainieren darf.
Kommentar ansehen
22.03.2011 13:25 Uhr von ownage77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So kann es nicht weitergehen: Irgendwelche Regelungen müssen hier getroffen werden.
So kann es nicht weitergehen.
Die Bundesliga verliert absolut an Glaubwürdigkeit durch die ständigen Trainerwechsel.
Kommentar ansehen
22.03.2011 13:41 Uhr von FCS1903
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man kön nte es doch einfach so machen, wie es bei Spielern auch geregelt ist. Es gibt ein Transferfenster vom 01.07. bis 31.08 und eines vom 01.01 bis 31.01. In dieser Zeit kann man Spieler und Trainer verpflichten. Rauswerfen kann man natürlich immer, aber dann muss eben der Co-Trainer weiter machen bis einer dieser Transferzeiträume erreicht ist. So kann man zumindest vermeiden das ein Trainer (wie Magath) innerhalb von einer Woche 2 verschiedene Vereine trainiert
Kommentar ansehen
22.03.2011 13:51 Uhr von sc4ry
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist denn das problem? ich meine, klar ist gerade eine wohl nie dagewesene phase, aber wie gesagt, das gabs vorher nicht und wer weiss ob es das in zukunft nochmal so geben wird.

wer hat denn ein problem damit, dass ne mannschaft nen neuen trainer bekommt? max doch der verein selber.

und einen fall magath hats meiner meinung nach auch noch nicht gegeben. zumal man auch mal beachten sollte, dass hier mehrere entscheidungen bereits verkündet, aber doch erst nach der saison in kraft treten.

ich sehe das problem nicht wirklich. das ganze ist doch dem geschuldet, dass dieses jahr extrem viele mannschaften unter ihrem niveau, bzw in regionen spielen, wo sie sich nicht erwartet haben.

für mich brauchts da keine regulierung, denn übereilte wechsel schaden nur dem verein, durch trainer-ablösen oder weiteren sportlichen misserfolg.
Kommentar ansehen
22.03.2011 14:05 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Macht es einfach so wie in Spanien: Pro Saison maximal ein Verein und fertig :)

Dann hörena uch solche Schmierenkomödien wie um Magath auf
Kommentar ansehen
22.03.2011 15:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, vor allem: wenn mehr oder weniger schon vorher feststeht, wohin ein trainer wechselt und die beiden mannschaften vorm wechsel noch gegeneinander spielen kann man da evtl. schon eine art interessenskonflikt sehen^^
Kommentar ansehen
23.03.2011 10:30 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas muss kommen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-EM: Oliver Bierhoff findet Mehmet Scholls Kritik an Trainer "unmöglich"
Fußball-EM: Oliver Bierhoff rechtfertigt umstrittenen Slogan "Vive la Mannschaft"
Fußball: Oliver Bierhoff lost unter anderem die Gruppen für EM aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?